Süße Milchbrötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für ca. 10 Brötchen, hergestellt mit der Monsieur Cuisine

Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 15.04.2016 2965 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Weizenmehl Type 550
1 Würfel Hefe, 42 g
260 g Milch
60 g Zucker
80 g Butter, weich
1 TL Vanillezucker
½ TL Salz

Außerdem:

1 Eigelb
2 EL Milch
evtl. Hagelzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2965
Eiweiß
77,48 g
Fett
88,89 g
Kohlenhydr.
454,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Hergestellt mit der Monsieur Cuisine, für ca. 10 Brötchen.

Die Hefe mit der Milch und dem Zucker in den Mixtopf geben und 2 Minuten bei 37 °C auf Stufe 1 verrühren. Anschließend weiche Butter, Vanillezucker und Salz zugeben und 30 Sekunden auf Stufe 2 verrühren. Das Mehl dazugeben und zweimal 10 - 15 Sekunden auf Stufe 6 verrühren.
Den Teig dann mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Danach den Teig zu runden Brötchen formen, das Eigelb mit den 2 EL Milch verrühren und die Brötchen damit bestreichen. Wer mag, kann die Brötchen noch mit Hagelzucker bestreuen.

Im Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 - 25 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stuffiduffi

Schmecken ganz gut und lassen sich einfach zubereiten. Aber sie schmecken zu doll nach Hefe. Wie bekommt man diesen Hefegeschmack weg, evtl. die Hefemenge reduzieren?

20.08.2022 09:54
Antworten
Hobbybäckerin2711

Ein Würfel Hefe ist eigentlich für 1000 g Mehl. Für dieses Rezept würde also ein halber Würfel genügen.

05.09.2022 14:03
Antworten
Lieblingsdino78

Hefemenge reduzieren und Gehzeit verlängern oder etwas Apfelessig dazugeben. Muss gestehen dass ich das nie so empfunden habe, nutze allerdings Bio Hefe, vielleicht ist das anders

06.09.2022 10:21
Antworten
itsy1

Ich habe mal eine Frage. Bin etwas "dämlich" was Hefe angeht. Ich habe nur eine normale Küchenmaschine, also eine die "nur" rührt. Wie muss ich das jetzt richtig anfangen?

08.04.2022 13:19
Antworten
Hobbybäckerin2711

Meinst du mit "normale Küchenmaschine, die nur rührt" eine richtige Küchenmaschine, die auch Teig kneten kann? Oder meinst du damit einen Handmixer? Mit einer Küchenmaschine und Knethaken kannst du auch Hefeteig kneten. Die Milch vorher ganz leicht anwärmen, aber maximal Körpertemperatur - nicht wärmer, sonst geht die Hefe kaputt! Falls du aber nur einen Handmixer hast, solltest du den Teig besser mit den Händen kneten. Mit so einem Hefeteig ist ein Handmixer schnell überfordert.

11.04.2022 15:09
Antworten
Andrea-Sanchez

Kannst Du mir bitte sagen, was ein Mixtopf ist?

14.08.2018 16:40
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Andrea-Sanchez, im Untertitel steht: "hergestellt mit der Monsieur Cuisine". Das ist eine kochende Küchenmaschine, ähnlich wie ein Thermomix oder eine Kenwood Cooking Chef. Der Mixtopf ist der Behälter, in den man die Zutaten einfüllt. Da man das in der App nicht lesen kann, habe ich es in die Rezeptbeschreibung aufgenommen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

14.08.2018 21:31
Antworten
Janina189

Ich habe diese Brötchen nun schon so oft gebacken, da ist wirklich mal ein Komentar fällig. Unsere mittlerweile dreijährige Tochter liebt die Brötchen, sie sind super schnell gemacht und schmecken toll! Meine Erfahrung beim Backen hat gezeigt, dass die Brötchen immer besser werden, je länger ich den Teig gehen lasse. Das Warten lohnt sich also. Ich backe sie mit Weizenmehl Type 405, das geht super. Habe auch schonmal mit Dinkelmehl Type 630 gemischt, war auch lecker. Danke für das tolle Rezept!

12.04.2018 11:28
Antworten
Lajenny

Gerade eben gemeinsam mit meinem Sohn das Rezept ausprobiert. Kommentar meines Sohnes: „Hmm, Aah, so lecker“...

10.04.2018 18:21
Antworten
Gaby1988

Ich hab das Rezept heut zum ersten mal probiert und kann nur sagen "super lecker und schnell gemacht" absolut Daumen hoch.

22.05.2016 10:48
Antworten