Bewertung
(11) Ø4,08
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.03.2005
gespeichert: 404 (0)*
gedruckt: 2.892 (4)*
verschickt: 79 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.03.2003
16 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
30 g Speck, durchwachsen
Schalotte(n)
40 g Sellerie
50 g Möhre(n)
10 Körner Pfeffer
20  Wacholderbeere(n)
Lorbeerblatt
1 TL Tomatenmark
1 TL Preiselbeeren
250 ml Wein, rot
250 ml Sahne
40 ml Gin
3 Prisen Salz und Pfeffer
800 g Pilze (Waldpilze), gemischt
200 g Zwiebel(n)
30 g Butter
Äpfel
40 ml Wein, weiß
1 Spritzer Essig (Obstessig)
2,2 kg Rehrücken
5 Scheibe/n Speck, durchwachsen
1 kg Salz, grob
Eiweiß
1 Zweig/e Thymian und 1 Tannenzweig

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 740 kcal

Für die Soße Speck, Schalotten, Sellerie und Möhren in kleine Würfel schneiden. Den Speck anbraten, danach Gemüse, Pfefferkörner, zehn Wacholderbeeren und Lorbeerblatt hinzufügen und mit anbraten. Tomatenmark und Preiselbeeren sowie den Rotwein und etwas Wasser hinzugeben, sodass alles mit Flüssigkeit bedeckt ist. Etwa eine Stunde leicht köcheln lassen.
Danach den Sud passieren und anschließend reduzieren lassen. Die Soße mit Sahne und Gin einkochen, mit einer Prise Salz und einer Prise Pfeffer abschmecken und im Mixer pürieren, warm stellen.

Für das Waldpilzgulasch die Pilze putzen, Zwiebeln und Äpfel in Würfel schneiden. Die Zwiebeln in Butter anschwitzen, mit Wein und Obstessig ablöschen. Wenn die Zwiebeln gar sind, die Äpfel untermengen und eine Minute ziehen lassen. Danach die klein geschnittenen Pilze zur Zwiebel-Apfel-Mischung geben und kurz ziehen lassen. Mit einer Prise Salz und einer Prise Pfeffer abschmecken.

Für den Rehrücken das Fleisch mit einer Prise Salz und einer Prise Pfeffer würzen, mit zehn Wacholderbeeren spicken, mit Speck umwickeln und mit Tannennadeln und Thymian würzen.

Das Grobsalz mit Eiweiß und ein wenig Wasser zusammenrühren, damit es zur weiteren Verarbeitung leicht feucht ist. Ein Backblech mit Alufolie bedecken, den Salzteig 1-cm-dick darauf streichen. Den Rehrücken in den Teig einrollen und im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad etwa zehn Minuten, dann bei 150 Grad etwa 18 Minuten garen lassen.
Nun das Fleisch aus dem Ofen holen und etwa vier Minuten ruhen lassen. Anschließend die Salzkruste mit einem Messer aufschneiden und den Rehrücken mit der Soße und dem Pilzgulasch servieren.

Als Beilagen kann man gut Klöße oder Rotkohl reichen.