Flexibles Muffin-Rezept für 12 Muffins


Rezept speichern  Speichern

einfach, nie trocken und weniger süß

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (164 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 24.04.2016



Zutaten

für
240 g Mehl, teilweise ersetzbar, siehe Anleitung
½ Pck. Backpulver
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 kleine Ei(er)
100 ml Sonnenblumenöl
100 ml Flüssigkeit, teilweise ersetzbar, siehe Anleitung
evtl. Früchte, Schokostreusel usw. als Füllung
evtl. Schokoglasur, Buttercreme usw. als Topping/Glasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die „trockenen“ Zutaten vorab vermengen.

Dazu zählen Mehl, Backpulver und evtl. Extras z. B. 50 g geraspelte Schokolade, Nussstückchen usw.

Das Mehl ist teilweise oder komplett ersetzbar durch z. B. Nussmehl (Tipp: blanchiert), 20 - 50 g Backkakao (Achtung, er trocknet den Teig aus.), Puddingpulver, Kaffeegranulat usw.

Die „nassen“ Zutaten gründlich mit einem Handrührgerät schaumig schlagen.

Dazu zählen Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier, Sonnenblumenöl und Flüssigkeiten, evtl. Backaroma.

Flüssigkeiten können individuell je nach Konzept ersetzt werden durch z. B. Milch, Mandelmilch, Saft, usw.

Die trockenen Zutaten zu den nassen geben und alles zu einer glatten Masse verrühren.

Dazu lassen sich evtl. noch Schokotropfen unter den Teig heben oder noch Früchte z. B. Kirschen zwischen den Teig schichten.

Die Muffins sind durchgebacken, aber nicht braun im nicht vorgeheizten Ofen nach 20 Minuten Umluft bei 180° C oder im vorgeheizten Ofen nach ca. 15 Minuten Umluft bei 150° C. Mit einem Zahnstocher testen, ob die Muffins durch sind. Der Teig muss trocken sein! Wer die Muffins braun mag, lässt sie einfach ein bisschen länger drin.

Die Muffins nach dem Backen sofort aus der Form nehmen und auskühlen lassen und evtl. noch mit z. B. Schokoglasur, Buttercreme, etc. dekorieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ManuSey

Tolles Rezept, Muffins sind gut aufgegangen, locker, fluffig und lecker. Ich hab Vanille und den Saft einer Zitrone in den Teig gemischt. Ansonsten wie im Basisrezept Mehl, Öl und 100ml Milch. Werde demnächst noch den in Vergessenheit gerateten Adventskalender leeren und mit dem Rezept verarbeiten ;)

03.05.2021 19:33
Antworten
Yvonne_Falk

Danke für das super Rezept. Habe die Muffins mit Pfirsich Marmelade gefüllt und mit Zuckerguss glasiert. Eine weitere Form mit Schokostreuseln gefüllt und mit Schokolade glasiert. Danke gut das tolle Rezept. Super lecker.

26.04.2021 17:31
Antworten
Kochfee51

Das Rezept war bisher mein bestes Muffinrezept. Hab eine Hälfte Mehl mit Dinkelmehl ersetzt. Weil ich den Geschmack von Sonnenblumen- oder Rapsöl nicht mag, hab ich Becel-Öl classic (Mischung aus Sonnenblumen- Raps- und Leinöl) verwendet. Das schmeckt wirklich nicht vor und ist wahrscheinlich gesünder als Butter oder Magarine. Zuletzt hab ich noch gefrorene Himbeeren untergemischt und je eine Beere als Dekoration obendrauf gelegt. Das Ergebnis war sehr lecker.

11.04.2021 10:52
Antworten
danisphotocorner

Schöner Teig, bei mir waren sie aber nach 40 Minuten auch noch nicht durch. Wegen der Heißluft eben nur außen knusprig und innen weich, klassischer Anfängerfehler. Ich werde in Zukunft alles was kuchenähnlich ist nur noch mit Ober-/Unterhitze backen..

10.04.2021 12:51
Antworten
BertaBuell

Super Grundrezept, welches ich jetzt schon mehrfach verwendet habe. Mit Früchten, Nüssen, Marzipan oder Schokolade....geht alles. Mir waren sie teilweise nicht locker genug, ich habe die Eier jetzt mal getrennt, das Eiweiß aufgeschlagen und ganz zum Schluß untergehoben.....mega !!!

26.03.2021 18:18
Antworten
Prinzesschen68

perfekt und super Wandelbar. Ich habe Cranberries und Blaubeeren rein getan. Mit Schokoguß garniert. Sehr lecker. Bild habe ich hochgeladen.

01.06.2016 04:41
Antworten
Gelhard

Was ist mit Flüssigkeit gemeint?

18.05.2016 16:10
Antworten
Schäfin86

Ich benutze zum Beispiel für Schoko-Muffins gerne Kuhmilch, für Mandel-Muffins Mandelmilch oder habe schon öfters KiBa-Muffins mit Bananensaft und Kirschen drin gebacken. Man kann auch den Saft von Früchten aus dem Glas benutzen.

19.05.2016 14:54
Antworten
Babe_Felix

Tolles und einfaches Rezept für leckere fluffige Muffins die vor allem nicht so übermäßig süß sind wie bei anderen Rezepten. Ausserdem weckt es die Experimentierfreude in einem. Jedenfalls bei mir. ;) Danke für das tolle Rezept. =D

14.05.2016 14:32
Antworten
roteTomate

Liebe Schäfin86, ich habe dein Rezept schon viele Male gebacken und nun wollte ich auch mal mein Kommentar hinterlassen ;-) Es ist einfach klasse und wie du schon gesagt hast, es ist flexible und prima skalierbar (mit Früchten, mit schoko Crisps, mit geriebener Zitronenschale oder mit einem Schuss Eierlikör ...) Dein Rezept hat sich von vielen bei mir durchgesetzt, deine Beschreibung ist super und es gelingt immer. Liebe Grüße Zottel

01.05.2016 22:11
Antworten