Gefüllter Butternusskürbis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.04.2016



Zutaten

für
1 Butternusskürbis(se) oder Hokkaido
250 g Rinderhackfleisch, (Für Vegetarier: Tofu, Aubergine oder Zucchini)
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
3 EL Petersilie, frische
50 g Cheddarkäse oder Gouda, gerieben
200 g Tomaten, passierte
n. B. Salz und Pfeffer
etwas Öl, zum Braten und zum Einpinseln des Kürbisses
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Als erstes schneidet Ihr den Strunk des Kürbisses ab, halbiert den Kürbis, entfernt die Kerne und höhlt dann die Kürbishälften aus, damit die Füllung auch Platz hat.

Der Kürbis sollte natürlich gewaschen sein. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch schmeißt ihr nicht weg, das braucht ihr noch für die Füllung. Dafür sollte es fein gehackt werden.

Für die Füllung werden die Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Würfel geschnitten.
Außerdem wird Petersilie fein gehackt. Danach bratet ihr das Rinderhackfleisch in etwas Öl an. Falls Vegetarier unter euch sind, könnt Ihr auch Tofu, Aubergine oder Zucchini nehmen. Wenn es anfängt braun zu werden, gebt ihr das gehackte Kürbisfleisch, die Zwiebel und den Knoblauch dazu. Das Hackfleisch wird Röststoffe am Topfboden bilden. Das ist nicht schlimm und sogar gewünscht, denn da stecken viele Aromen drin. Sie werden, sobald die Zwiebeln glasig werden, mit den passierten Tomaten gelöst. Zum Schluss kommt noch die gehackte Petersilie dazu, sowie Pfeffer und Salz.

Um die Schnittstelle vom Kürbis vor dem Austrocknen zu schützen, pinselt Ihr sie einfach leicht mit etwas Öl ein. Zum Schluss gebt Ihr die Kürbishälften mit etwas Öl in eine Auflaufform, füllt ihn mit der Füllung und bestreut ihn mit dem geriebenen Käse. Die Form kommt dann für ca. 45 Minuten bei 180 °C(Umluft) in den Ofen.

Zum Servieren schneidet Ihr einfach Scheiben von dem Kürbis ab.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Calexico01

Ich habe mir diverse Kommentare durchgelesen und mich dann entschieden, den Kürbis zu würfeln. Dazu habe ich den den Kürbis halbiert und 30 Minuten bei 160 Grad gebacken, um die Schale besser entfernen zu können. Dann das Fleisch in Würfel geschnitten, in eine Auflaufform gegeben und gewürzt. Die Sauce nach Rezept gekocht, oben auf getan und mit Käse überbacken. Das Überbacken dauert dann nur noch wenige Minuten, da der Kürbis ja schon vorgegart ist. Hat uns sehr gut geschmeckt!

14.11.2021 09:17
Antworten
Raschi49

Vielen Dank für dieses Rezept. Ich habe, bis auf mehr Gewürze (Zimt, Muskatnuss, Kreuzkümmel) mich an die Vorgaben gehalten und alles war stimmig. 👍 Es hat uns auch gut geschmeckt! 😊 Beim nächsten Mal werde ich den Muskatkürbis jedoch vorher abschälen. 🎃

03.10.2021 14:46
Antworten
Misssteppy

Ich habe mich anfangs an das Rezept gehalten. Mir war es leider etwas zu eintönig und geschmacklos. Habe dann noch etwas mit Currypulver, Paprika Edelsüss und Zitronensaft gewürzt. Außerdem habe ich ein klein wenig Sahne und etwas geriebenen Parmesan mit in die Masse gegeben.

09.04.2021 16:34
Antworten
Kochelke

Hallo, ich habe mich heute auch "fast" an dieses Rezept gehalte. Ich habe noch Creme Fraiche untergerührt, da ich es woanders gelesen habe und Schafskäse. Dann noch mit Curry, Paprika und Cayenne gewürzt und eine zusätzliche Lauchzwiebel. Den Kürbis habe ich etwas vorgegart. Es war lecker, aber ich würde beim nächsten Mal den ganzen Kürbis klein schneiden und mit den Zutaten anschmoren und überbacken. Bei uns gabe es Reis dazu.

21.01.2021 18:07
Antworten
Goerti

Hallo! Bei mir kam ein wenig Tomatenmark und eine Prise Zucker in die Soße. Bei 180 Grad Umluft war bei meinem Ofen zu heiß, ich habe dann auf O/U umgeschalten. Der Kürbis war sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

28.12.2020 20:18
Antworten
krauti58

Haben heute den Kürbis gegessen.Habe die Hackmasse noch ein bisschen mehr mit Paprika, Curry und Kreuzkümmel gewürzt. Hat uns sehr gut geschmeckt und wird es in der Kürbiszeit immer mal wieder geben. L.G.Karo

13.10.2016 13:47
Antworten
tatzy

Ja Schale kann mitgegeben werden. genau wie beim Hokkaido.

05.10.2016 16:02
Antworten
Sozibatman

Hallo, kann man beim Butternut die Schale mitessen?

05.10.2016 08:39
Antworten
Sabo04

super lecker!! Ist mit eins meiner liebsten Kürbisrezepte! Die Füllung kann ich mir auch gut mit etwas mehr Tomate als Soße zu Nudeln vorstellen.

24.09.2016 19:38
Antworten
Jessica2707

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Habe es gestern ausprobiert, und wir waren begeistert. Und nun weiß ich, Kürbis schmeckt nicht nur als Suppe

08.09.2016 12:37
Antworten