Mikrowellenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.73
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 18.03.2005



Zutaten

für
1 Becher Zucker
2 Ei(er)
¼ Becher Öl
1 Becher Mehl
1 TL Backpulver
1 Becher Orangensaft oder Milch
½ Becher Kokosraspel oder Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten gut verrühren und in eine Silikonform einfüllen. Ca. 7 Minuten in der Mikrowelle bei voller Stärke backen. Vorsicht, jede Mikrowelle backt anders, darum mit einer kürzeren Zeit anfangen und, wenn nötig, noch etwas weiterbacken. Die Masse sieht noch leicht flüssig aus, dann aus der Mikrowelle nehmen und mindestens 5 Minuten stehen lassen, denn in der Zeit backt es noch fertig. Erst nach der Standzeit den Kuchen stürzen und vollständig erkalten lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

foggyfox

vorher die Kanne leicht einfetten ;-) sonst geht's nicht gut raus

18.11.2018 16:30
Antworten
foggyfox

Top habe den kuchen in der Tupper 1l Kanne gemacht. passt super rein.habe als Becher eine normale Kaffee Tasse genommen. habe den Kuchen glutenfrei gemacht.klappt super!

18.11.2018 15:54
Antworten
patty89

Hallo fluffig, lecker, schnell habe die Schoko-Variante getestet 1/2 Rezept - Mikrowelle 700 Watt - 8 Minuten - Silikonform Danke für das Rezept LG patty

05.10.2017 18:58
Antworten
Adula1

Da meine Form nicht in die Mikrowelle passte,habe ich den Kuchen kurzerhand in den Backofen bei 150° Umluft gegeben.Ca.40 min.Habe immer mal nachgeschaut...Schmeckt gut und ist nicht zu Süß. Zum Tee sehr fein.....😊

18.02.2017 18:35
Antworten
Chrissi1278

Eben überkam mich die Lust auf Kuchen...Hab dann hier nach Rezepten gestöbert und bin auf dieses hier gestoßen.... Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und die Kokosvariante gewählt. Ich weiss ja nicht was schief gelaufen ist, aber der Kuchen war nicht essbar :/ Hatte die Konsistenz wie ein Schwamm...

08.01.2017 21:28
Antworten
sangeb

Ich habe es heute morgen ausprobiert. Gaaanz lecker, und sooo einfach. Ich habe die Kokosraspel weggelassen. Habe nachdem der Kuchen fertig war, Vanillepudding draufgegeben und dann Schokoguss. Göttlich. Gruss sangeb PS: da meine Mikrowelle schon älter ist, waren es bei mir 10 Minuten.

25.03.2005 16:31
Antworten
emeyer5

Hallo neve-clark, Du kannst gut, den Becher der beim Brotbackautomaten dabei ist. Wichtig ist einfach, dass Du fuer alles denselben Becher nimmst! Viel Erfolg! LG Esther

21.03.2005 17:13
Antworten
neve-clark

Schönes Rezept. Wieviel ist denn ein Becher in diesem Fall, kann ich den Becher nehmen, der zum Abmessen beim Brotbackautomaten dabei ist? Ach, ich probiere es einfach mal aus. Gruß neve-clark

20.03.2005 11:20
Antworten
emeyer5

Hallo Hexlein, Entschuldige, ich habe 600W. Du kannst es auch mit einer staerkeren Mikrowelle, nur veraendert sich dann Die Zeit. Du musst es beim ersten Mal gut ueberwachen und Dir dann die Zeit merken! Ich wuensche Dir viel Erfolg! LG Esther

19.03.2005 17:28
Antworten
Hexlein08

Wieviel Watt meinst du denn mit voller Leistung? VG Hexlein08

19.03.2005 17:01
Antworten