Low-Carb Currywursttopf


Rezept speichern  Speichern

Schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.04.2016 556 kcal



Zutaten

für
10 Bratwürste
4 Paprikaschote(n), rot
3 Zwiebel(n)

Für die Sauce:

400 g Tomatenmark
300 ml Gemüsebrühe
6 Spritzer Flüssigsüßstoff
6 EL Apfelessig
1 TL Salz
2 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Currypulver

Nährwerte pro Portion

kcal
556
Eiweiß
24,59 g
Fett
43,77 g
Kohlenhydr.
15,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Wurst in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Paprika würfeln. Alle Zutaten für die Sauce in einem großen Topf mischen und glatt rühren und langsam erhitzen. Die Wurststücke in einer Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten anbraten und schön braun werden lassen, danach zur Sauce geben.

Nun die Zwiebeln anbraten und glasig werden lassen. Die Paprika hinzugeben und kurz mitbraten (ca. 3 Minuten). Dies ebenfalls zur Sauce geben und alles gut durchrühren. Jetzt kann die Sauce durch die Zugabe von Wasser auf die gewünschte Konsistenz gebracht werden. Nochmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken. Wer es schärfer mag, kann auch noch mit Cayennepfeffer würzen.

Bon Appetit!

Ich benutze eine selbstgemachte Currymischung. Das Rezept dafür findet ihr hier bei Chefkoch, wenn ihr nach "Curry-Gewürzmischung" sucht. Der erste Eintrag. Kann ich nur empfehlen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Syllaalex

Hallöchen, es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich hab die Soße ca. 30-45 min. leicht köcheln lassen, dann ist der Geschmack deutlich besser. 5☆

07.04.2020 15:29
Antworten
Zeznar

Ansicht super Rezept habe nur zwei Schluck Osaft und das dreifache an Curry rein gemischt , das entsprach mehr meinem Geschmack

11.03.2020 16:55
Antworten
Yvonne-Luda

Super lecker,werde ich auf jeden Fall wieder machen☺️

08.03.2020 12:58
Antworten
Mooreule

Hallo, das ist ja ein toller Currywursttopf.......👍 einfach, schnell gemacht und superlecker.....😋 mmh...... bin begeistert...... den mach ich jetzt öfters!! Danke für das schöne Rezept, ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für dich und liebe Grüße Mooreule

30.05.2019 14:10
Antworten
Charlii5521

Habe es für die Omnis gekocht. Leider mit wenig Begeisterung. Das Rezept ist leider nichts ( für uns ) . Tut mir wirklich leid, aber lecker ist definitiv anders!

22.04.2019 16:16
Antworten
Prinzessin1979

Wir hatten ihn für ne Silvester Party. Kam bei allen Klasse an, ich musste den Topf noch nicht mehr spülen. Nur super geil

05.01.2018 22:43
Antworten
Laska85

Richtig lecker und flott gemacht. Ich hatte noch Aubergine und Zucchini übrig, diese habe ich mit rein geschnitten. Ansonsten aber alles nach Rezept erstellt. Das Rezept wird natürlich in die Stammgerichte aufgenommen.

06.11.2017 10:27
Antworten
nanilu1

Ich hab den Topf jetzt schon das 2. mal gemacht. Geht total easy und schmeckt super lecker 😍wird es noch öfter geben

08.03.2017 20:06
Antworten
Supertini

Hallo! Vielen Dank für das leckere Rezept! Die ganze Familie war begeistert! 5 Sterne von uns! Allerdings habe ich erheblich länger gebraucht um das Rezept nachzukochen. Ich habe die Bratwürste auf 2 mal anbraten müssen und die Paprika haben auch erheblich länger als 3 Minuten gebraucht um halbwegs weich zu werden. Vielleicht hätte ich die Würfel kleiner schneiden müssen. Ich habe die Soße mit allen Zutaten auch noch 10 Minuten köcheln lassen, damit sich die Geschmäcker besser verbinden und das Gemüse noch etwas weicher wird. Nach 80 Minuten stand dann ein leckeres Essen auf dem Tisch. Man muss übrigens gut auspassen, die dickflüssige Soße explodiert ständig, so dass ich immer wieder während des kochen Wasser zugegeben habe, damit sie dünner wird. Als Beilage gab es grünen Salat und Pertersilienwurzelpommes für die Erwachsenen, Backofenpommes fürs Töchterchen. Der Rest war auch am nächsten Tag noch sehr lecker. LG, Supertini

03.03.2017 21:39
Antworten
sani5577

Sehr lecker und schnell gemacht. Wir haben allerdings von allen Gewürzen etwas mehr verwendet und etwa das anderthalbfache der Brühe, da das Ergebnis zu fest war. Zusätzlich habe ich noch ordentlich Kreuzkümmel und etwas Kurkuma verwendet. Rundum zufrieden, fünf Sterne!

16.11.2016 19:14
Antworten