Deutschland
Eintopf
Europa
Schmoren
spezial
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Harze Brockensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.01.2002



Zutaten

für
500 g Champignons
250 g Mett vom Rind
50 g Speck, durchwachsener, geräucherter
1 große Porreestange(n) in Ringen
1 Zwiebel(n)
1 Liter Fleischbrühe (Würfel)
¼ Liter Sahne
1 EL Mehl
1 EL Öl
50 g Butter
150 g Sahne-Schmelzkäse
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Champignons abtropfen lassen, in Scheiben schneiden und in der Butter andünsten. Die heiße Fleischbrühe hinzufügen und aufkochen lassen. Das Mehl mit der Sahne verrühren und in die kochende Suppe einrühren, etwa 8 Min. köcheln lassen. Inzwischen den kleingewürfelten Speck in der Pfanne in Öl hellbraun anbraten. Den Porree und das Hackfleisch (zerbröckeln) hinzugeben, ebenfalls hellbraun dünsten. Alles unter die Suppe heben, mit Gewürzen abschmecken, Schmelzkäse darin schmelzen lassen. Guten Appetit !

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maxxi01

Wir haben das Rezept auch probiert und es war super lecker. Das wird definitiv wieder gekocht.

26.09.2019 18:57
Antworten
Mooreule

Hallo, suuuuuperlecker........😋 könnte den ganzen Suppentopf alleine auslöffeln.............sooooo köstlich von mir gibt’s dafür glatte: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Danke das du dieses einfache und tolle Rezept eingestellt hast, Foto ist auch schon unterwegs!!! Liebe Grüße Mooreule

25.11.2018 13:08
Antworten
ardillachris

Hallo, also diese Suppe ist einfach nur grandios. Jedoch hatte ich die Zwiebel vergessen, war aber trotzdem superlecker. Habe auch frische Champignons verwendet, ist aromatischer. Zwar meinte mein Vater, man könne das wie ein Gulasch mit Kartoffen essen, aber der hat eh keine Ahnung. ^_^ Wir werden die Suppe beim nächsten Geburtstag mit anbieten. Beide Daumen hoch!!! LG ardillachris

12.09.2009 20:25
Antworten
muuda

Hallo, bei uns gab es Samstagabend die Suppe. Ich habe sie mit gewürztem Schweinemett gemacht. Die Reihenfolge der Zubereitung hab ich ein wenig vereinfacht:Mittags das Mett leicht angebraten, danach in den Suppentopf umgefüllt. Dann im Bräter die Pilze, Schinkenwürfel und Porree hellbraun angebraten. Danach auch in den Topf zum Mett gegeben. Mit Brühe aufgefüllt, köcheln lassen. Eine Stunde vor dem Abendessen die Suppe aufgekocht, Sahne, Käse, Salz, Pfeffer und Muskat zugegeben. War sehr lecker. Dazu gab es selbstgebackenes Bauern-, Zwiebel- und Körnerbrot. lg muuda

17.08.2009 08:19
Antworten
oranien

Sehr deftig und sehr lecker ! Das perfekte Winteressen. Wir haben Schweinemett genommen, da wir Rindermett nicht mögen. LG oranien

02.01.2006 22:09
Antworten
zuckerschnäuzchen

Also ich hatte dieses Rezept schon mal und hab es leider verschlampt wie ich halt so bin! Bei mir gibt es jetzt diese super geniale super leckere Suppe zum Brunchen am Heiligen Abend!! Dank Dir das ich diese Rezept wieder finden durfte!!

20.12.2005 17:06
Antworten