Käsekuchenmuffins - kalorienarm, fettarm und eiweißreich


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

endlich ohne schlechtes Gewissen naschen, ergibt ca. 22 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 12.04.2016 60 kcal



Zutaten

für
1 kg Magerquark (Quarkcreme mit 0,2 % Fett, eiweißangereichert)
200 g Zucker oder 150 g
2 Pck. Vanillepuddingpulver
4 Ei(er)
1 TL Zitronenabrieb oder 1 Päckchen
5 cm Vanilleschote(n) oder ein Päckchen Vanillezucker oder ein paar Tropfen Vanilleextract

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Vorab: Ich nehme Silikonförmchen in Blütenform. Dann sehen die Muffins auch, falls sie doch einfallen sollten, immer schön aus. Die eingefallene Seite ist ja unten.

Wenn man keine Silikonförmchen hat, entweder immer zwei Papierförmchen ineinander stecken oder das Muffinblech mit Papierförmchen bestücken oder ausbuttern und ausbröseln.

Das Stück Vanilleschote mit der Hälfte des Zuckers im Blender fein mahlen oder winzig klein schneiden. Oder nur die Schote ohne Zucker mörsern.

Den Ofen auf 160 °C vorheizen, dazu ist noch keine Umluft nötig, die wird erst beim Backen eingeschaltet.

Die Eier und den Zucker recht lange mit dem Rührgerät schlagen, sodass eine helle, schaumige Creme entsteht und der Zucker ganz gelöst ist. Das dauert etwa fünf Minuten. Anschließend den Zitronenabrieb und die Vanille unterrühren. Dann den Quark und das Puddingpulver auch noch kurz drunterschlagen, nicht mehr lange rühren, sonst geht die mühsam untergeschlagene Luft wieder raus.

Nun mit einem Löffel oder besser einer kleinen Schöpfkelle den Teig vorsichtig in die Förmchen füllen, und zwar bis zum Rand (keine Angst, es läuft nicht über).

Die Muffins auf der untersten Schiene bei 160 °C Umluft knappe 30 Minuten backen. Nach 25 Minuten mal sicherheitshalber nachschauen, da jeder Ofen anders bäckt.

Wenn man 22 Muffins bäckt, hat jedes ca. 60 Kcal.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bplus

Die Muffins haben großartig geschmeckt. Für das halbe Rezept habe ich 75 g Zucker (mit 1 TL Zitronenschalenabrieb, einer Prise Salz und einem Stück Vanilleschote zu Puderzucker vermahlen), 500 g Skyr, 3 kleine Eier, 35 g Speisestärke und einen Schuss Vanilleextrakt genommen und es sind 11 Muffins dabei rausgekommen. Die gibt es auf jeden Fall wieder, danke für das Rezept.

18.03.2022 09:02
Antworten
Abacusteam

Hi bplus, danke für die genaue Beschreibung. Skyr zu nehmen ist eine prima Idee, wir lieben Skyr. Meinen Vanillezucker mache ich, indem ich einfach ein paar Schoten, die ich schon ausgekratzt habe in ein Glas mit Zucker, das ich immer wieder einfach mit Zucker auffülle. So eine Schote reicht über Jahre ... wenn ichs intensiver mag, mache ichs wie du, ich schredder einfach ein Stück Schote mit Zucker. Deine Rezession hat mich sehr gefreut und hilft sicher anderen Nachkochern auf Grund deiner Tipps. Vielen Dank ... LG Ad

19.03.2022 11:51
Antworten
kruemelmonster127

Wow. Einfach nur wow. Diese Muffins sind so lecker und doch so einfach!! Vielen Dank für das Rezept ☺️

24.08.2021 20:18
Antworten
Abacusteam

Hi Kruemelmonster 127, danke für die Blumen! Freut mich, dass dir die Muffins geschmeckt haben. Stimmt, einfach und lecker ... und fast ohne schlechtes Gewissen ... Danke und lG Ad

25.08.2021 11:34
Antworten
Abacusteam

Hi EagleMaus, freut mich sehr, dass dir die Muffins so gut gelungen sind und dass auch du das Rezept als schnell und einfach empfunden hast. Vielen Dank.

03.08.2021 06:42
Antworten
Nadja2007

also kalorienarm sind die aber nicht mit dem zusätzl. puddingpulver. geht ohne das und dafür mit getrockneter vanille besser und Kalorienarmer

08.05.2017 09:28
Antworten
Abacusteam

Hi, Nadja2007, normalerweise nehme ich nur ganz normale Vanillestangen und das Puddingpulver ist für die Konsistenz. Aber, wie ich Deinen Worten entnehmen kann, hast Du es ohne probiert. Hast Du dann Stärke zugesetzt? Wäre echt nett, wenn Du Dein Rezept hier aufschreiben könntest, da ich eigentlich kein Freund von Vanillepussingpulver bin und das hier nur ein Kompromiss für schnellen Käsekuchen. lg ad

08.05.2017 10:57
Antworten
6mia2

Ich habe die Muffins in Silikonformen gebacken. Das halbe Rezept ergibt bei mir ca. 7 Rosenmuffins (hab sie aber ein bisschen zu voll gemacht). Einen habe ich schon warm gegessen, und ich bin wirklich positiv überrascht. Hätte nicht gedacht, dass die so lecker sind!

24.06.2016 15:36
Antworten
Abacusteam

HI, ich mache sie auch immer in Silikonförmchen. Bei allen Muffins stört mich, dass sie so sehr am Papier kleben, deshalb habe ich irgendwann angefangen sie in Silikonförmchen zu machen und das geht wunderbar und siehr auch noch nett aus.

24.06.2016 22:45
Antworten
Pinkyfee83

Ich hab die Muffins heute gemacht. Hab aber statt Zucker 15ml Flüssigsüßstoff genommen. Ich hab 15 Stk. rausbekommen und nach Berechnung hat einer dann 75 kcal. Mir waren sie zu unsüß. Was mich arg gestört hat, dass sie so am Papier gepappt sind.

12.05.2016 14:24
Antworten