Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Braten
Frühling

Rezept speichern  Speichern

Schweinelende mit grünem Spargel

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.04.2016



Zutaten

für
500 g Spargel, grüner
350 g Schweinelende(n)
400 g Muschelnudeln
200 ml Sahne
1 kl. Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
2 Fleischtomate(n)
2 EL Öl
25 g Butter
25 g Mehl
300 ml Gemüsebrühe
etwas Salz und Pfeffer
etwas Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kochzeit beträgt ca. 30 Minuten.

Die Nudeln nach Anweisung kochen.

Den Spargel schräg in Stücke schneiden, in Öl 5 Min. braten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Die Lende in Scheiben schneiden und im Bratsatz 2 - 3 Min. je Seite braten. Das Fleisch ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.

Nun das Stück Butter im Bratsatz erhitzen, mit dem Mehl bestäuben und leicht anschwitzen. Alles mit der Brühe und der Sahne ablöschen, dann 1 - 2 Min. köcheln. Die klein gehackten Kräuter untermischen. Die Soße mit Salz und Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Die Tomaten halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln.

Die Tomaten, das Fleisch und den Spargel in die Soße geben, erwärmen und über die Nudeln geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchengöttin

Hallo Elfriede192, seit ich dein Rezept 2016 entdeckt habe, kommt das Gericht mindestens zweimal in jeder Spargelsaison auf den Tisch. Heute serviere ich es mit (selbstgemachten) Spätzle. Da wir zu denen gehören die gerne viiiiel Gemüse auf dem Teller haben, verdoppele ich die Spargelmenge immer, aber so hat halt jeder seine eigenen Vorlieben und das ist auch gut so *zwinker*. Habe gerade festgestellt, dass ich das Rezept noch gar nicht bewertet habe, das möchte ich nun nachholen und mich auch dafür bedanken dass du es mit uns geteilt hast. Freundlicher Gruß Uschi

05.05.2019 13:45
Antworten
Elfriede192

Manche lieben die Soße flüssiger und die anderen sämiger, freut mich aber, daß das Rezept euch gut geschmeckt hat.

23.04.2016 12:51
Antworten
Uli_loos

für meinen Geschmack hätte ich mehr Butter und Mehl nehmen sollen. ich fand die Soße etwas zu flüssig. aber sonst sehr lecker. wir haben Kartoffeln statt Nudeln dazu gegessen

23.04.2016 10:37
Antworten