Fish and Chips Sushi


Rezept speichern  Speichern

Einfach und für alle Generationen.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.04.2016



Zutaten

für
500 g Sushi-Reis oder guten Milchreis
4 EL Pulver (Sushiessigpulver "Sushinoko")
8 Fischstäbchen, mit weißem Fleisch
200 g Pommes frites, TK
4 Noriblätter
etwas Mayonnaise
etwas Ketchup

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Sushiessigpulver ist im Asialaden erhältlich. Alternativ kann der Sushireis auch mit Sushiessig gekocht werden, dafür ein Rezept aus der Datenbank wählen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Reis 2 oder 3 Mal in einem Topf waschen, danach das Wasser abgießen. 700 ml kaltes Wasser in den Topf geben und den Reis für 10 Minuten ruhen lassen. Bitte achten Sie darauf, dass der Topf mehr als 1,8 l fasst und einen Decke hat!

Auf dem Backblech Backpapier auslegen, darauf die Pommes und Fischstäbchen verteilen und das Backblech in den Ofen schieben. Es dauert ungefähr 20 Minuten, bis Pommes und Fischstäben fertig sind.

Jetzt den Reis kochen. Dazu den Topf auf bei maximaler Stufe (3) auf einen Elektroherd stellen und warten, bis Schaum aus dem Topf kommt. Das dauert ca. 10 bis 15 Minuten. Dann die Hitze auf Null drehen und den Topf 15 Minuten auf dem Herd stehen lassen. Bitte beachten Sie, dass durch die Größe des Topfes der Schaum womöglich nicht herauskommen kann. Um festgebackenen Reis zu vermeiden, ab und zu überprüfen - aber nicht oft! - ob noch Flüssigkeit vorhanden ist. Wenn die Flüssigkeit aufgebraucht wurde, die Hitze sofort auf Null drehen und den Topf 15 Minuten auf dem Herd stehen lassen. Wenn der Reis fertig ist, den Reis in eine Schüssel geben und das Sushiessigpulver daruntermischen. Dadurch wird der Reis glatt.

Die Fischstäbchen und Pommes aus dem Ofen nehmen, wenn sie fertig sind

Jetzt kommt das Rollen. Es gibt verschiedene Tipps dafür, aber meine Empfehlung ist, eine Bambusmatte mit Frischhaltefolie einzuwickeln, so dass der Reis auf der Matte nicht klebt.

Auf die Matte Noribätter legen und darauf den Reis verteilen. Auf dem Reis 2 Fischstäbchen und Pommes verteilen und darauf Majo und Ketchup geben. Alles mit Hilfe der Bambusmatte zu einer Rolle formen. Tipp: in Youtube gibt es viele gute Tipps für das Rollen! Nach dem Rollen die Rollen in Scheiben schneiden und servieren.

Diese Rezept war für eine kleine Party in London entwickelt worden. Es ist einfach und alle Gäste waren begeistert!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Misaqui

Hi Sophsophsoph! Sushiessigpulver wird auf Reis sich lösen, und die Reiskorn wird mit dünner Schicht von Essig gedeckt. Das macht die Reis "glatt", oder glänzend.

09.10.2018 17:32
Antworten
Sophsophsoph

Was heißt denn "dadurch wird der Reis glatt" ?

04.10.2018 17:26
Antworten
Misaqui

Vielen Dank! Ja, es ist auch gute Idee, die in Soßen zu dippen. Ich probiere auch Chilli Sause nächste mal. Ich freue mich auf dein Foto! Gruß Misaqui

11.07.2016 13:49
Antworten
Dannisa

Wir haben heute dein tolles Sushi ausprobiert und wir fanden es suuuper.Allerdings auf anraten meiner Tochter haben wir die Mayo und Ketchup extra gelassen,sie meinte die fallen sonst auseinander. Man kann sie ja in die soßen dippen.Und statt Ketchup haben wir sweet Chilli Sauce gehabt....seeehr fein.Ich geb dafür echt 5 Sterne und ein Foto kommt auch noch! Gruß Dannisa

10.07.2016 21:54
Antworten