Bewertung
(19) Ø4,24
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
19 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.03.2005
gespeichert: 544 (1)*
gedruckt: 5.319 (9)*
verschickt: 66 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.06.2003
1.936 Beiträge (ø0,37/Tag)

Zutaten

2 Stück(e) Weißbrot, Kastenweißbrote klein geschnitten (2-3 Tage alt)
10  Ei(er)
4 EL Mehl
2 große Zwiebel(n)
750 ml Milch
  Petersilie
  Salz und Pfeffer
  Muskat
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das geschnittene Weißbrot mit der aufgekochten Milch übergießen und eine halbe Stunde ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit der Petersilie in einer Pfanne andünsten, danach 5 Minuten abkühlen lassen.
Das Mehl, die Eier und die Gewürze über das eingeweichte Weißbrot geben, die Zwiebel/Petersilienmasse dazu und alles gut durchkneten. Noch mal eine halbe Stunde durchziehen lassen.
Der Teig sollte dann eine feste Konsistenz haben, ansonsten noch etwas Semmelbrösel zugeben.
Nun die Knödel etwas kleiner als Tennisballgröße formen (sie gehen im siedendem Wasser gut auf). Anschließend die Knödel in siedendem (nicht kochend) Salzwasser 20 Minuten ziehen lassen.
Ich mache immer die doppelte Menge und friere die Knödel nach dem zubereiten in Beutel ein und man hat jeder Zeit selbstgemachte frische Semmelknödel.
Einfach gefrorene Knödel 20 Minuten in siedendem Salzwasser wieder zum Leben erwecken.