Bratwürste in Biersoße


Rezept speichern  Speichern

Ein Rezept aus Bamberg

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 10.04.2016



Zutaten

für
8 Bratwürste, grobe, dicke
500 ml Bier (Rauchbier, mild), ersatzweise dunkles Bockbier
2 EL Schweineschmalz
2 EL Mehl
Salz und Pfeffer
Majoran
1 Prise(n) Zucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
1 EL Schmalz in einer Pfanne erhitzen und die Bratwürste darin von allen Seiten dunkelbraun braten. Die Bratwürste herausnehmen und warm stellen.

Den zweiten EL Schmalz in die Pfanne geben und das Mehl über das heiße Schmalz stäuben. Unter ständigem Rühren eine hellbraune Mehlschwitze herstellen, mit dem Bier ablöschen und unter weiterem Rühren aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und einer Prise Zucker abschmecken, die Bratwürste einlegen und zugedeckt 10 Min. ziehen lassen.

Dazu passen geröstete Zwiebelringe, Kartoffelpüree und Sauerkraut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo WongerHans, Bratwurst mit dieser speziellen Sauce war einfach nur köstlich. Wir hatten auch Sauerkraut und Kartoffelpüree dazu. Liebe Grüße Diana

16.03.2021 13:18
Antworten
DolceVita4456

Die Bratwürste in Biersoße haben uns sehr gut geschmeckt. Ich habe für die Sauce dunkles Doppelbockbier vom Kloster Andechs genommen. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept. Als Beilagen gab es auch Kartoffelbrei und Sauerkraut. LG DolceVita

11.03.2021 15:44
Antworten
trekneb

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept, uns hat es supergut geschmeckt, wird es wieder geben. LG Inge

06.05.2020 18:58
Antworten
El-Grande-Negro

Sers'n Hans. Frage: taugt die Soße z.B. auch für ne Spansau? Natürlich in dementsprechender Menge mehr. Grüße

11.06.2019 18:40
Antworten
Dacota2006

Hallo, das hat uns sehr gut geschmeckt. Anstelle Zucker habe ich Rübensirup genommen und nicht zu wenig:-) Außerdem kam etwas Paprika edelsüß und ein Spritzer Zitronensaft an die Soße. Dazu gab es, wie empfohlen, Sauerkraut und KaPü. Liebe Grüße Dacota2006

29.03.2017 20:44
Antworten
garten-gerd

Hallo, WongerHans ! Deine Bratwurst in Biersoße schien mir zuerst zwar ziemlich gewöhnungsbedürftig, wohl wegen dem Aroma vom Rauchbier (ich habe übrigens ein Rauchbier Märzen verwendet). Aber dann hat´s mir doch sehr gut zu genau den von dir vorgeschlagenen Beilagen geschmeckt. War wirklich lecker ! Vielen Dank für´s Rezept und liebe Grüße, Gerd

07.03.2017 14:25
Antworten
WongerHans

Servus Bianca ja das stimmt, mache ich öfter wenn meine Söhne​ mich besuchen. :-) Danke für Deinen Kommentar und die ***** ! Liebe Grüße aus der Oberpfalz Der WongerHans

05.02.2017 14:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist ein Bratwurstrezept de Luxe, anders gesagt. Schlichtweg Saulecker. LG bianca

05.02.2017 14:01
Antworten
WongerHans

Servus Christine Erstmal danke für die vielen Sternchen. :-) Ja wenn man kein Rauchbier hat kann man durchaus einen Bock nehmen, auch ein Märzen oder Weißbier macht sich da ganz gut, eben Biere mit einem ausgeprägten Malzkörper und einer zurückhaltenden Hopfung. Was man nicht nehmen sollte ist der "Flüssigschinken" der Brauerei Schlenkerla dessen Raucharoma für viele zu ausgeprägt ist. Jedenfalls freuts mich daß die "Brotwerscht" gschmeckt ham! Liebe Grüße und einen guten Rutsch aus der Oberpfalz Der WongerHans

29.12.2016 14:26
Antworten
schaech001

Hallo, ich kenne ein ähnliches Rezept mit Malzbier..das geht in die süßliche Richtung. Nun gibt es bei uns leider kein Rauchbier, habe Bockbier genommen und helles erwischt. Trotzdem war die Sauce sehr lecker, für die Farbe kam dann halt etwas selbstgemachtes Zuckercouleur rein. Liebe Grüße Christine

28.12.2016 15:32
Antworten