Hirse-Erbsen-Möhrenauflauf mit Tomatensugo


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ein Rezept für zwei

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 10.04.2016 470 kcal



Zutaten

für
120 g Möhre(n)
1 EL Öl
80 g Goldhirse
100 g Erbsen, TK
100 ml Gemüsebrühe
1 TL Thymian, getrocknet
1 TL Rosmarin, getrocknet
1 Schuss Weißwein
1 Ei(er)
1 EL Schmand
30 g Emmentaler
Salz
Pfeffer, grün, aus der Mühle
Fett für die Form

Für die Tomatensauce: (Sugo)

400 g Tomate(n)
1 Schalotte(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Öl
1 TL Tomatenmark
Salz
Pfeffer, grün, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Möhren schälen, klein würfeln und in einem Topf im heißen Öl dünsten.

Die Hirse mit kaltem Wasser in einem Sieb abspülen. Danach zusammen mit den Erbsen, der Brühe und den zerkleinerten Kräutern zu den Möhren geben. Den Wein zugießen und abgedeckt bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Das Ei in einer Schüssel mit dem Schmand verquirlen, salzen und pfeffern.

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Hirse-Gemüsemischung von der Kochstelle ziehen und das verquirlte Ei unterziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in eine gefettete Form füllen und auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen. Die Garzeit kann variieren. 5 Minuten vor Ende der Backzeit den geriebenen Käse über den Auflauf streuen.

Für den Tomatensugo die Tomaten in kochendem Wasser 1 Minute brühen, mit kaltem Wasser abspülen, häuten und klein würfeln.

Zwiebel und Knoblauch schälen, klein würfeln und im heißen Öl dünsten. Die Tomatenwürfel dazugeben und abgedeckt 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, und Tomatenmark würzen und weitere 15 Minuten bei gleicher Hitze im offenen Topf einkochen.
Final abschmecken und evtl. mit einem Stampfer zu gewünschter Konsistenz zerkleinern.

Den Sugo auf einem Teller anrichten, den Auflauf darauf setzen, garnieren und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Schön, dass es auch Dir schmeckte...natürlich geht's auch ohne Wein. Vielen Dank für Deine Super-Wertung. Gruß movostu

10.01.2019 05:45
Antworten
Kkempf

Schon vor längerer Zeit ausprobiert. Wirklich sehr lecker. Habe den Wein weg gelassen, aber das ist Geschmackssache. Von mir 5 Sterne

17.12.2018 22:20
Antworten
movostu

Freut mich sehr- Danke fürs Ausprobieren! Gruß movostu

28.11.2017 08:22
Antworten
DaniGoar

Seeehr lecker! Danke für dieses leckere Rezept :)

14.09.2017 19:38
Antworten