Quiche mit Boudin noir und Äpfeln


Rezept speichern  Speichern

mit Blitz-Tarte-Teig

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.04.2016



Zutaten

für
240 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz
1 Prise(n) Zucker
80 ml Sonnenblumenöl
80 ml Wasser, heiß
300 g Blutwurst (Boudin noir), französisch
2 Äpfel, säuerlich
1 EL Butter
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Zucker
125 g saure Sahne
125 ml süße Sahne
2 Eigelb
1 Ei(er)
einige Thymianzweig(e), frisch
Majoran, getrocknet
Salz und Pfeffer
Muskat, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Mehl, Backpulver, Salz, Zucker, Öl und Wasser in eine Schüssel mit Deckel geben, die Zutaten einige Minuten gut durchschütteln und dann zu einem Teig verkneten. Eine Tarteform mit 30 cm Durchmesser mit 1 EL Öl auspinseln, den Teig auf bemehlter Fläche ausrollen und die Form damit auskleiden, dabei einen Rand hochziehen. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen.

Die Blutwurst (wir hatten eine Sorte mit karamellisierten Äpfeln drin) häuten, vorsichtig in dünne Scheiben schneiden und auf dem Boden verteilen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die beiden Äpfel schälen und in Würfel schneiden, evtl. mit etwas Zitrone beträufeln. Die Butter mit dem restlichen Öl erhitzen, Apfelwürfel anbraten und mit 1 TL Zucker einige Minuten karamellisieren. Etwas abkühlen lassen und auf der Blutwurst verteilen.

Den Guss aus Eigelb, Ei, saurer und süßer Sahne rühren. Thymian von den Stielen zupfen und mit Majoran zum Guss geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, über die Quiche gießen und 45 Min. backen.

Dazu schmeckt ein Feldsalat mit einem Dressing aus gutem Olivenöl, Walnussessig und etwas Dijonsenf mit Honig.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lucky47

Ich habe übrigens jetzt aus dem Elsass eine Boudin noir mit Kastanien mitgebracht, damit werde ich die Quiche unbedingt nochmal ausprobieren.

01.11.2019 10:51
Antworten
lucky47

Hallo, vielen Dank, das freut mich😀

01.11.2019 10:46
Antworten
Estrella1

Hallo! Trotz weniger Zutaten ein toller Teig und er ließ sich auch gut ausrollen. Blutwurst war eine ganz normale östereichische Wurst. Zusammen mit den leicht karamellisierten Äpfeln und dem Guss ergab das ein sehr leckeres Essen, das ich gerne wieder machen werde. LG Estrella

30.09.2019 15:45
Antworten
tendril

War zunächst skeptisch, ob der Teig klappt. War gut. Nur das Ausrollen war im Vergleich zu traditionellen Tarte Teig nicht so gut. Ansonsten super saftig und sehr lecker. Hatte eine 26er Springform und boudin mit Zwiebeln.

12.12.2016 19:19
Antworten