Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
Sommer
Snack
Frühling
Eier oder Käse
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Eiersalat mit Nordseekrabben

frisch für den Sommer

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.04.2016



Zutaten

für
4 Ei(er)
200 g Feldsalat oder Kopfsalat
1 Bund Spargel, grün oder weiß
Salzwasser
200 g Nordseekrabben, am besten frische

Für das Dressing:

3 EL Mayonnaise
6 EL Schlagsahne
1 TL Senf, körniger
n. B. Zucker
n. B. Salz und Pfeffer
2 Ei(er), hart gekocht
etwas Öl oder Butter für die Förmchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Vier Teetassen mit Öl oder Butter auspinseln und die Eier jeweils in eine Tasse gleiten lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen und in einen Topf stellen, in dem heißes Wasser siedet. Die Eier nun 8 Min. pochieren. Beim Rausnehmen vorsichtig sein, die Tassen sind heiß. Etwas ruhen lassen.

Den Salat nach Belieben in kleinere oder größere Stücke schneiden. Auf vier Tellern anrichten.

Den Spargel in Salzwasser ca. 8 Min. garen, in Stücke schneiden. Dabei die Köpfe beiseite stellen. Die etwas abgekühlten Eier aus der Tasse auf den Salat stürzen, den Spargel und die Krabben drum herum garnieren.

Für die Soße die Mayonnaise, die Schlagsahne (flüssig, nicht geschlagen) und den Senf verrühren, mit Zucker, Salz und frischem Pfeffer würzen, über dem Salat verteilen und mit den Spargelköpfen verzieren.

Die zwei hart gekochten Eier pellen, würfeln und über dem Salat verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Das pochierte Ei ist trotz Salz und Pfeffer keine Geschmacksexplosion. Ein Spiegelei würde besser passen, hat leichte Röstaromen. Alles andere am Salat war super! LG Estrella

15.07.2018 21:15
Antworten