Auflauf
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feta - Wirsingauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.77
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.03.2005 750 kcal



Zutaten

für
1 Kopf Wirsing
3 Schalotte(n)
25 g Butter oder Diät Margarine für die warme Küche
1 Glas Wein, weiß, trocken
200 g Speck, i. Scheiben
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz und Pfeffer, weiß
250 g Hackfleisch vom Rind oder Lammhackfleisch
½ Becher Sahne
1 Prise(n) Muskat, ( bei Lammhack nicht)
100 g Feta-Käse
Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
750
Eiweiß
29,35 g
Fett
63,96 g
Kohlenhydr.
8,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Wirsingblätter waschen und im kochenden Salzwasser fünf Minuten blanchieren.
Schalotten feingehackt andünsten, etwas Weißwein dazu und kacheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Hälfte des Specks in die Backform legen, mit Wirsing zu einem Drittel auffüllen. Schalotten mit Eiern, Salz, Pfeffer und Thymian unter das Hackfleisch kneten, daraus einen flachen Fladen formen und in die Form legen. Darüber die restlichen Wirsingblätter verteilen. Sahne mit Salz, Pfeffer u. Muskat würzen, verrühren und darüber gießen. Mit restlichem Speck belegen und auf der mittleren Schiene in den heißen Ofen schieben.
Backzeit ca.45 Minuten
Nach 35 Minuten den Feta Käse darüber streuen und das ganze nochmals für die restlichen 10 Minuten in den Ofen geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julians1988

Also das war verdammt lecker .Mir hat es total gut geschmeckt und meiner Familie auch

22.09.2016 23:26
Antworten
LadyMarmeladesweet

Hallo, habe eine Frage.Was kann man nehmen wenn man keinen Wein möchte?LG

13.08.2013 11:09
Antworten
Guennesack

Versuch es mit Brühe. Mache ich auch so wenn ich keinen Wein im Hause habe.

31.08.2013 11:28
Antworten
LadyMarmeladesweet

Was könnte man anstatt Wein nehmen?

27.03.2013 20:14
Antworten
Guennesack

Beim ersten Versuch ist mir leider der Speck und die obersten Wirsingblätter verbrannt. Darum habe ich diesmal die ersten 30min den Deckel vom Bräter geschlossenen und den Deckel erst weggelassen als ich den Feta drüber verteilt habe. So war der Speck leicht kross und der Wirsing noch schön saftig!

09.01.2013 17:12
Antworten
ischi20

Hallo, Wir haben das Rezept am Sonntag ausprobiert - wirklich lecker! Wir werden es wieder kochen. Allerdings ist es nicht notwendig Speckscheiben auf den Boden zu legen, das Gericht zieht nämlich durchaus Wasser, sodass ein Anbrennen nicht zu befürchten ist. Und solche Wabbeldinger sind unsere Sache nicht. Die Speckscheiben auf der Oberfläche jedoch - wir haben durchwachsenen Bauchspeck genommen - werden leicht knusprig und schmecken fantastisch. LG ischi

15.05.2006 13:22
Antworten
241970

Das hört sich super an das werde Ich mal ausprobieren. Gruss Petra

28.04.2005 06:06
Antworten
oranien

Wirsing in einer tollen Kombination ! Werde Schweinemett nehmen, auf dieses Essen freu ich mich schon. LG oranien

18.03.2005 19:05
Antworten
Zauberfee

Das hört sich wirklich fantastisch an!!! Werde es demnächst mal testen,... LG, Zauberfee

18.03.2005 13:29
Antworten
bausti

Das war phantastisch. Werde es bestimmt bald wieder machen. Danke Anne

18.03.2005 12:49
Antworten