Bewertung
(4) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.04.2016
gespeichert: 29 (1)*
gedruckt: 249 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.08.2007
76 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

  Für den Boden:
60 g Salzbrezeln, besser geeignet als Salzstangen
45 g Zucker
3 EL Butter
  Für die Füllung: (Erdnussbutterfüllung)
120 g Erdnussbutter, cremig
120 g Frischkäse
30 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
  Für die Ganache:
100 g Zartbitterschokolade
50 ml Sahne
  Für die Dekoration:
Salzbrezeln
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Boden zunächst die Salzbrezeln fein zerbröseln. Ich hab dazu einen kleinen Häcksler hergenommen. Die Brezeln eignen sich besser als Salzstangen, da sie härter als Salzstangen sind und damit einen knusprigeren Boden geben. Die Brösel dann mit dem Zucker und der Butter vermischen, bis man einen einigermaßen zusammenhängenden Teig in die Form drücken kann. Keine Sorge: durch die große Menge Zucker karamellisiert der Boden zusammen, auch wenn der Teig nicht so glatt verbunden ist wie ein Mürbeteig. Die Buttermenge variiert etwas, einfach mal anfangen und dann nach Gefühl immer mehr dazugeben.

Anschließend die Formen mit den Teig ausfüllen und für ca. 10 Min. bei 175 °C in den Backofen bei Ober-/Unterhitze stellen, bis der Boden karamellbraun ist. Der Boden muss dann vor dem Befüllen ganz abgekühlt sein. Sollte der Rand abgerutscht sein, kann man ihn im warmen Zustand wieder vorsichtig zurecht drücken.

Für die Füllung braucht man einfach nur alle Zutaten mit einem Mixer schön cremig verrühren. Die fertige Creme dann auf dem ausgekühlten Böden verstreichen. In der Zeit, die man für die Ganache braucht, den Kuchen einfach in den Kühlschrank oder Eisfach stellen.

Für die Ganache die Schokolade im Wasserbad schmelzen und dann mit zimmerwarmer, flüssiger Schlagsahne verrühren. Vorsichtig auf der Erdnusscreme verstreichen.

Für die Deko eine Salzbrezel zerbröseln und auf dem Kuchen verstreuen. Und je eine Brezel in der Mitte vom Kuchen platzieren. Jetzt den Kuchen in den Kühlschrank stellen und nach spätestens einer halben Stunde sollte er kühl genug sein. Zum Schneiden am besten ein heißes Messer hernehmen, wenn die Ganache ausgehärtet ist, oder einfach einen Moment bei Zimmertemperatur akklimatisieren lassen.

Die Zutaten reichen für 2 kleine Tarteformen (12 cm). Natürlich könnt ihr auch eine größere Form hernehmen, aber der Kuchen ist wirklich sehr mächtig, daher bieten sich die kleinen Stücke einfach an.