Gesunde Schokomuffins


Rezept speichern  Speichern

ohne Zucker, Mehl und Öl

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (75 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.04.2016



Zutaten

für
200 g Mandeln, gemahlen
3 Ei(er)
1 Banane(n), reif
150 g Dattel(n), entsteint
50 ml Mandelmilch (Mandeldrink) oder andere Milch nach Belieben
45 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für die Ganache:

2 EL Kokosöl
2 EL Kakaopulver
2 EL Ahornsirup

Für die Dekoration:

Getreide, gepufft, z.B gehackte Nüsse
Beeren, getrocknete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Mulden des Muffinsblech mit Papierformen auslegen. Papierformen eventuell leicht einfetten.

Datteln mit kochendem Wasser übergießen und ca. 20 Minuten einweichen lassen, damit sich diese leichter pürieren lassen. Einweichwasser anschließend abgießen, dabei etwa 50 ml Einweichwasser zurückbehalten.

Eingeweichte Datteln, 50 ml Einweichwasser, Banane, Eier, Mandelmilch, gemahlene Mandeln, Kakaopulver, Backpulver und Salz in den Mixer geben. Alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig pürieren.
Anmerkung: Bei der Verwendung eines weniger leistungsstarken Stabmixers vorab erst die eingeweichten Datteln pürieren und anschließend mit den weiteren Zutaten zu einem Teig vermengen.

Teig in die vorbereiteten Muffinsformen füllen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten backen. Die Muffins sollten fest, aber nicht hart sein. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Schokoladenganache das Kokosöl leicht erwärmen, damit dieses flüssig wird. Mit dem Kakaopulver und dem Ahornsirup zu einer geschmeidigen Glasur verrühren. Ganache etwas kühlen, damit diese wieder etwas andickt.

Muffins mit der Schokoladenganache bestreichen und nach Belieben mit gepufftem Getreide, gehackten Nüssen oder getrockneten Beeren dekorieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinka2505

Hallo, ich habe die Muffins gestern gemacht und die ganze Familie findet sie sehr saftig&lecker! Ich habe noch keine Erfahrung mit Backwaren ohne Mehl und deshalb eine Frage: ist es normal, dass die Konsistenz innen noch etwas feucht und so ist, dass man bei normalem Teig denken würde, er wäre noch nicht ganz durch? Oder müssten sie dann noch etwas länger? Hatte sie aber sogar 5 Minuten länger im Ofen. Liebe Grüße!

20.04.2020 11:01
Antworten
insatiable

Hab einen Schokokastenkuchen gebacken und es hat super funktioniert👍hatte ihn 45 Minuten im Rohr und er ist perfekt. Mit Zartbitterschokolade überzogen und die 100g Mandeln die mir gefehlt haben, habe ich durch Haferflocken und Haselnüsse ersetzt. Die Mandelmilch durch Hafermilch und eine Prise Zimt dazu... ein Gedicht. Schön saftig, aber nicht zu bazig, im Gegensatz zu anderen gesunden Rezepten. Wird wieder gebacken, Bild folgt👌🏼

08.04.2020 20:52
Antworten
insatiable

Wollte das Rezept unbedingt als Geburtstagskuchen ausprobieren. Hab ihn aktuell im Rohr, bin mir aber unsicher wie lang ich ihn drin lassen soll. Irgendwelche Ideen?

07.04.2020 14:00
Antworten
kochmaus54

bin total begeistert von diesem Rezept! Eigentlich bin ich skeptisch bei gesunden Alternativen, aber hatte noch übrige Datteln und Mandelmilch. Banane habe ich durch 60 Gramm getrocknete Cranberrys ersetzt. Bei Nüssen finde ich es immer wichtig auf gute Qualität zu achten und diese frisch zu malen, das lohnt sich definitv. Auch mein Freund ein absoluter Schokofan schmecken die Muffins super. Vielen Dank für dieses tolle Rezept :)

29.03.2020 15:02
Antworten
bluesunny01

Hatte nicht mehr so viele Datteln und hab dafür ein paar Granberrys mit rein geschubst, außerdem hab ich noch etwas gepufften Amaranth hinzu gegeben und oben drauf sind ein paar Blaubeeren und Bananenstückchen gelandet .. mega leckeres Rezept, vielen Dank ;-)

29.10.2019 23:40
Antworten
LoriousRevolution

Übrigens: Überschlagen macht es etwa 193 kcal pro Muffin

19.05.2016 13:12
Antworten
MrsFlury

Danke für Deine Rückmeldung und die Berechnung. LG Doris

19.05.2016 23:02
Antworten
LoriousRevolution

Danke für diese tolle Rezept! ich habe 12 Muffins herausbekommen, die sehr zart, saftig und lecker sind. Das ist das erste Rezept, dass wirklich ohne zusätzliche Zucker und Fette auskommt, ohne dabei Geschmack zu lassen. ich finde sie auch ohne Garnitur süß genug. Foto kommt

19.05.2016 12:52
Antworten
veronikarothbacher

Ich peppe sie mit einer Tasse Kolosseum auf, weil der Teil so flüssig an. Statt mandelmilch nehme ich Mandelmus, Sahne u Wasser. Kommt gut an. Sind voll lecker und eigentlich eine kleine gesunde Mahlzeit. Danke fürs Rezept!

08.10.2017 14:59
Antworten
veronikarothbacher

Kokosmehl.... Nicht Kolosseum

08.10.2017 15:00
Antworten