Backen
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Paleo
Rind
Türkei
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffeln mit Hackfleisch im Ofen

Kiymali patates dizmesi

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.04.2016 428 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
½ Kopf Blumenkohl
2 Karotte(n)
500 g Rinderhackfleisch
1 EL Paprikamark
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Pul Biber (Blattpaprika)
½ Bund Petersilie, frische
2 große Zwiebel(n)
4 Tomate(n)
5 Peperoni
3 Zehe/n Knoblauch
Olivenöl, zum Anbraten
500 ml Wasser, kochendes

Nährwerte pro Portion

kcal
428
Eiweiß
22,81 g
Fett
23,40 g
Kohlenhydr.
30,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Karotten schälen und in Stifte schneiden. Zwiebeln, Peperoni und Tomaten klein schneiden und den Knoblauch pressen.

Zwiebeln, Peperoni und Knoblauch in Olivenöl anbraten. Das Hackfleisch hinzufügen und weiter braten. Paprikamark, Pul biber und Tomaten hinzufügen und so lange braten, bis die Tomaten weich werden. Zum Schluss kommt die gehackte Petersilie hinzu. Umrühren und 500 ml kochendes Wasser hineingießen, zum Kochen bringen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Blumenkohl in Röschen teilen und mit den Karotten in die Mitte eines runden Blechs geben. Das Hackfleisch darauf verteilen. Die Kartoffeln dann einfach an der Seite platzieren. Die übrige Sauce des Hackfleischs über die Kartoffeln geben, damit die Kartoffeln im Ofen Farbe annehmen.

Alles bei 200 °C für ca. 45 Minuten in den Ofen geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Senirekuel

Wir waren leider nicht so begeistert. Die "Soße" ist viel zu dünn gewesen sodass man beinahe noch durchschauen konnte. Habe dann passierte Tomaten hinzugegeben. Gemüse war durch aber alles recht Geschmacksneutral. Werden wir nicht noch einmal machen.

14.10.2019 20:16
Antworten
ossimanni

Hallo! Ich habe mich vom Bild und von den Zutaten verleiten lassen. Habe dann nach Video gekocht. Leider schmeckt zwar die Hackfleischsoße ganz lecker, aber Kartoffeln, Blumenkohl und Karotten doch recht fade. Da wird man wohl beim nächsten Mal zwischendurch etwas mehr Salz zugeben müsse. Da ich als (Immer noch-) Anfänger stur nach Rezept koche, fehlt dieser Hinweis im Text. Trotzdem : Wird wieder probiert !

06.11.2018 14:22
Antworten
Küchenhelga

Ich habe das Rezept jetzt schon 3 mal nachgekocht und es hat uns jedes mal super geschmeckt. Sieht toll aus und ist sehr, sehr lecker. Danke für das tolle Rezept.

09.09.2018 16:34
Antworten
Sendls12345

Uns hat es wunderbar geschmeckt. Super Rezept

17.08.2018 21:29
Antworten
Bendino

Tut mir leid. Sah lecker und vielversprechend aus. Blumenkohl, Karotte und die Kartoffeln fast roh. Auch die Gewürze haben sich nicht verteilt. Echt schade

10.03.2018 20:27
Antworten
Whitemagic

Was mach ich mit den Karotten?

05.09.2017 17:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mir ist beim Lesen auch aufgefallen dass die Karotten in der Anleitung fehlen... ich sie gehören zu dem Blumenkohl bevor das Gehacktes draufkommt. LG vom Suppenkrötchen

05.11.2017 08:21
Antworten
Aylin113238

Hallo, Kann man dieses Gericht anstatt mir Blumenkohl mit eingefrorenen Broccoli machen? Würde das heute gerne ausprobieren. Lg

25.07.2017 12:14
Antworten
liane13

Hallo Aynur, dein Gericht ist einfach zuzubereiten und geschmacklich der Hammer!!!!!! Bis auf die Peperoni habe ich mich genau an deine Rezeptur gehalten. Meine Männer waren begeistert. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße

23.06.2017 12:52
Antworten
Kekka

Hallo, heute koche ich das Rezept zum zweiten mal nach, weil es uns damals so gut geschmeckt hat. Es brutzelt gerade im Ofen vor sich hin :-) Habe mich auch nun wieder an die Mengenangaben gehalten und dann alles auf ein 30 Ø Edelstahlbackblech gegeben . Das Blech könnte , von der Menge her, auch etwas kleiner sein, da ich aber kein Kleineres besitze tut es das 30er auch. Wir essen diese Portion zu dritt und werden gut satt damit. Vielen Dank für das leckere Rezept.... LG Kekka

09.11.2016 15:07
Antworten