Mit Ziegenkäse gefüllte Datteln im Speckmantel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.04.2016



Zutaten

für
200 g Dattel(n), entsteint
125 g Ziegenfrischkäse
200 g Bacon
Zahnstocher
etwas Honig, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst werden die Datteln mit dem Ziegenkäse gefüllt, dazu mit einem Teelöffel etwas vom Ziegenfrischkäse abbrechen und in den Hohlraum der Dattel füllen.

Die gefüllten Datteln dann mit einer Lage Bacon umhüllen und diesen anschließend mit einem Zahnstocher fixieren. Sobald alle Datteln fertig sind, diese in eine kleine gefettete Auflaufform geben und evtl. mit etwas Honig beträufeln.

Alles im Backofen bei 180 Grad etwa 15 - 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnikaAnika

Die Zahnstocher sind natürlich super für Fingerfood. Wer auch die Gabel nutzen möchte, kann die Zahnstocher auch weglassen. Das Baconende (Rohschinkenstreifen gehen auch, aber nicht fettreduzierte!) muss dann unten liegen, damit sich der Mantel schließt.

21.03.2019 21:26
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

22.08.2017 14:38
Antworten
NatuerlichLecker

:D Hi Julia, danke für deine tollen Kommentare :) und deine Antwort an Jumper13. Die Menü Auswahl finde ich super und sehr passend, danke dafür. Liebe Grüße zurück Alex

31.07.2016 12:01
Antworten
JuliaMaerz

Zu früh auf senden gekommen. @jumper13: zu 1) bei uns gab es die Datteln zu Beginn lauwarm, später kalt. Ich kenne sie eher warm, aber kalt waren sie auch noch gut. Zu 2) bei uns gab es dazu Kanarische Runzelkartoffeln, Salsa, Guacamole, Albondigas (Fleischbällchen), Spieße, Tortilla,... Die Datteln werde ich nicht zum letzten Mal gemacht haben (ich hab noch so viele übrig :-D, aber auch sonst würde ich sie wieder machen!) Liebe Grüße Julia

31.07.2016 09:10
Antworten
JuliaMaerz

Hallo Alex, die Datteln kamen sehr gut an und waren einfach zu machen.

31.07.2016 09:05
Antworten
Heikekurtz

Frisch geerntete Datteln sind gelb, hart und ungenießbar. Man muss die in der Tat einige Zeit liegen lassen, bis sie braun, etwas verschrumpelt und süß sind. Am besten sind die aus Tunesien oder Jordanien, die man z. B. an Olivenständen oder in Feinkostgeschäften bekommt. Die sind auch nicht so klebrig wie die abgepackten in der Tüte und ungefähr doppelt so groß.

08.02.2020 17:39
Antworten
NatuerlichLecker

Hi Julia, du nimmst getrocknete Datteln :D Ich habe selbst noch nie frische kaufen können, welche aber für dieses Rezept unüblich sind. Liebe Grüße Alex

28.07.2016 10:35
Antworten
JuliaMaerz

Hallo, ich mache am Samstag einen Tapasabend mit Freundinnen. nimmt man für die gefüllten Datteln frische oder getrocknete? Habe bisher nur getrocknete gefunden, daher die Frage, falls man frische nimmt, wo bekommt man diese am besten? Vielen Dank im voraus. :)

27.07.2016 18:22
Antworten
jumper13

Ich habe die Datteln im Speckmanteln ergänzend als Tapas gereicht. Sind sehr gut angekommen. Wir haben sie auch schon so für uns zum TV-Abend geschlemmt. Nun zu meinen Fragen: 1) Werden die Datteln im Speckmantel üblicherweise generell ehr kalt oder warm serviert? 2) Was macht ihr noch dazu? Welche anderen Beigaben oder folgende Hauptspeisen darauf falls ihr die Datteln als Vorspeise reicht? Ich freue mich über eure Tipps & Anregungen. Yummi & LG

14.07.2016 20:36
Antworten