Zucchini-Hack-Pfanne mit Reis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell, einfach, leicht und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 14.04.2016



Zutaten

für
1 EL Öl
500 g Rinderhackfleisch
5 m.-große Zucchini
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Tasse Gemüsebrühe
300 g Crème légère
2 Beutel Reis à 125g
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer
Rinderbouillon, instant
1 EL Schnittlauch, TK

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zucchini schälen, halbieren/vierteln und in mundgerechte Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.

Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen, Hackfleisch darin anbraten und nach Belieben würzen (z. B. mit Pfeffer, Salz, Rinderbouillon). Parallel dazu Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Reis nach Anleitung kochen. Die Zucchini zum Hackfleisch geben und kurz unter Rühren mit anbraten. Nach ca. 5 Minuten die Frühlingszwiebeln dazugeben und nach 1 - 2 Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen. Abgedeckt ca. 5 weitere Minuten köcheln lassen.

Danach die Crème légère einrühren. Wer es cremiger mag, kann auch die gleiche Menge Frischkäse nehmen. Wenn sich die Crème mit der Brühe zu einer Soße verbunden hat, mit Zitrone und dem Zucker würzen, den Reis dazugeben und einrühren und nach Belieben mit Pfeffer und Salz abschmecken. Ruhig das Ganze noch ein paar Minuten köcheln lassen, damit der Reis die Soße noch ein wenig binden kann. Ein Esslöffel TK-Schnittlauch betont den frühlingsfrischen Geschmack noch besser.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ANJAKATRIN211

Einfach, schnell und lecker! Haben uns noch Schafskäsewürfel untergehoben...😋

24.09.2020 18:15
Antworten
JayP85

Hallo Katharina, danke für dein Feedback. Zugegeben, bei der Portions-Angabe war ich mir selbst unsicher. Wahrscheinlich könnte man es auf 6 Portionen hoch setzen. Wir sind zu zweit und essen zwei Abende davon, am ersten Abend gibt es meist noch einen kleinen Nachschlag für jeden und am zweiten ist die Portion schon etwas größer. Ich schaue mal, ob ich die Angabe nachträglich anpassen kann. Zu deiner Kritik bezüglich des Geschmacks: es ist natürlich auch schwierig, Geschmack an dieses Gericht zu bekommen, wenn du keine Frühlingszwiebeln oder ähnliche Zutaten wie Lauch/Porree verwendest. Die Frühlingszwiebeln sind in diesem Rezept schon der Hauptgeschmacksgeber, ohne die wird es wahrscheinlich sehr fad schmecken, das kann ich mir gut vorstellen. Falls du das Rezept nochmal ausprobieren möchtest, versuch es mal mit Frühlingszwiebeln. Warum die Zucchini bei dir so lange gebraucht haben, bis sie gar waren, kann ich natürlich nicht sagen. Vielleicht waren die Stücke gröber geschnitten und es hat deshalb länger gedauert.

23.03.2018 08:54
Antworten
KatharinaB83

Ich habe das Rezept letzte Woche nachgekocht. Es schmeckt ganz gut, allerdings hatte ich keine Frühlingszwiebeln, vielleicht fand ich es deshalb ein bißchen langweilig. Vor allem aber hat es ewig gedauert, bis die Zucchini gar waren und ich habe auch keine 4 Portionen, sondern eher 8... Beim nächsten Mal nehme ich definitiv weniger Zutaten!

05.03.2018 19:50
Antworten
vanillie

Sehr lecker! schnell gemacht 🍽👍

07.08.2017 13:37
Antworten