Überbackene Auberginen


Rezept speichern  Speichern

einfach, vegetarisch, super auch als kalte Antipasti verwendbar

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 13.04.2016 1101 kcal



Zutaten

für
3 Aubergine(n)
5 Strauchtomate(n)
4 Kugeln Mozzarella
6 Stängel Thymian
3 Zehe/n Knoblauch
200 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1101
Eiweiß
33,03 g
Fett
102,42 g
Kohlenhydr.
14,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Zunächst die Auberginen putzen und von der dicken Seite her etwa 4 - 5 Mal zu einem Fächer einschneiden. Dabei nicht ganz bis zum Ende hin einschneiden, damit die Aubergine nicht auseinanderfällt. Wem das zu friemelig ist, der kann auch ganze Scheiben abschneiden.
Dann die Innenseiten der Auberginen stark salzen und das Ganze etwa 45 Minuten in einem Sieb ruhen lassen.

Wenn das Salz die Bitterstoffe aus den Auberginen gezogen hat, die Innenseiten grob mit Küchenkrepp oder einem Küchentuch trocken tupfen. Die Auberginen in eine breite Auflaufform oder alternativ in eine Aluschale oder tiefes Backblech legen (Vorsicht: Die Auberginen verlieren je nach Art oft am Schluss 4 cm Wasser).

Mozzarella, Tomaten und Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und in die gefächerten Ritzen füllen. Normalerweise arbeite ich zwei Scheiben Tomaten und zwei dünne Scheiben Mozzarella pro Fach ein. Nun mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Am Schluss reichlich Olivenöl über die Ritzen und die gesamte Form verteilen. Bei 180 °C bei Ober- und Unterhitze etwa 45 Minuten garen. Zwischendrin einmal herausholen und mit dem unten entstehenden Saft begießen, damit die Auberginen schön feucht bleiben.

Als Beilage eignet sich besonders gut frisches Ciabatta, das man später in die Sauce tunken kann. Oder auch Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rangnus

Sooo lecker! Ich bin Herr Mitte Vierzig und es hat mir geschmeckt.

25.05.2017 12:36
Antworten
FanskiTopf

Vielen Dank liebe Plink26 ! Ich finde es auch ein super Sommergericht! Schmeckt übrigens auch kalt als Vorspeise sehr gut !

22.05.2017 09:18
Antworten
Piink26

Also dieses Gericht ist wirklich super lecker, macht satt und liegt nicht schwer im magen. Wird es auf jedenfall wieder geben, weiterempfohlen ist es auch schon 👏👍👍

02.02.2017 13:10
Antworten