gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti aglio e olio

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.04.2016 733 kcal



Zutaten

für
300 g Spaghetti
5 Zehe/n Knoblauch
3 Chilischote(n), getrocknet
½ Zitrone(n)
½ Bund Petersilie
5 EL Olivenöl
etwas Salz
etwas Pfeffer
1 Handvoll Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
733
Eiweiß
22,32 g
Fett
21,77 g
Kohlenhydr.
110,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen und abgießen.

Knoblauch in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen, trocknen, die Blätter ablösen und fein hacken. Chilischoten je nach gewünschter Schärfe mit oder ohne Kerne in einem Mörser zerstoßen. Die Zitrone in Scheiben schneiden.

Olivenöl in eine große Pfanne geben und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Dabei darauf achten, dass der Knoblauch nicht braun und bitter wird. Chili, Petersilie und Zitronenscheiben zugeben und alles für ca. 5 min sanft anbraten. Zitronenscheiben entfernen, Spaghetti zugeben und gut in der Pfanne schwenken.

Nudeln auf einem Teller anrichten und mit etwas Parmesan bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, scookery ! Vielen Dank für deine sehr leckeren Knoblauch - Spaghetti. Ich habe zwar auf die Zitrone verzichtet, es hat mir aber auch ohne diese sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße, Gerd

09.07.2019 21:53
Antworten
scookery

Eine sehr gute Idee, werde ich sicherlich auch mal ausprobieren. :) Freut mich, dass das Rezept gefällt.

14.09.2017 21:52
Antworten
Setze

Unglaublich gut. Habe allerdings die Zitrone weggelassen und statt dessen halbierte Kirschtomaten mitgebraten. Danke für das Rezept

14.09.2017 06:51
Antworten
scookery

Sehr gerne. Freut mich, dass es geschmeckt hat.

03.05.2016 22:25
Antworten
Twilight02

Sehr lecker. Einfach und schnell gemacht. Wird es wieder geben. Danke für das Rezept!

03.05.2016 20:06
Antworten