Insalata "Francoforte sul Meno"


Rezept speichern  Speichern

Kräuter der "Frankfurter Soße" in einem Nudelsalat nach italienischer Art - perfekt für ein leckeres Buffet - kann schon am Tag vorher zubereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 13.04.2016



Zutaten

für
1 kg Tortiglioni
2 EL, gehäuft Meersalz, grobes
1 Bund Kräuter, frische der "Frankfurter Soße" (Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer u.
50 g Dill, frisch
10 Blätter Basilikum
200 g Kirschtomate(n)
100 g Porree
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
150 g Staudensellerie
100 g Tomate(n), getrocknete in Öl
1 Dose Oliven, grüne ohne Stein
100 g Pesto, grünes

Für das Dressing:

1 TL, gehäuft Senf max. mittelscharf
1 EL Zitronensaft
1 EL Maggi oder Sojasoße, süße
2 EL, gehäuft Gemüsebrühe, gekörnte
6 g Salz
1 TL, gestr. Pfeffer, schwarzer, gemahlen
1 EL, gehäuft Pfefferbeeren, rosa
75 ml Weißweinessig
75 ml Olivenöl
1 EL Olivenöl mit Zitrone aromatisiert
1 EL Pistazienöl, optional
2 EL Parmesan, frisch gerieben, optional
3 Zehe/n Knoblauch, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
4 Liter Wasser mit Meersalz in einem großen Topf (7 Liter oder mehr) zum Kochen bringen. Die Tortiglioni zufügen und 1 - 2 Minuten weniger kochen als auf der Packungsanleitung angegeben wird. Die Nudeln bleiben dann schön bissfest. Anschließend in ein Sieb abseihen, gut mit kalten Wasser abspülen (die Nudeln müssen kalt sein) und zurück in den großen Topf geben.

Kräuter und Gemüse waschen und ggfs. etwas trocken schleudern. Alle Kräuter fein hacken, die
Kirschtomaten halbieren. Porree, Frühlingszwiebeln, Staudensellerie und getrocknete Tomaten in mundgerechte kleine Stücke und/oder Ringe zerkleinern. Alles über die Nudeln geben und dann Oliven und Pesto dazufügen, jedoch noch nicht durchmengen!

Das Dressing zubereiten: In einem Blender oder hohen Mixbecher Senf, Zitronensaft, Maggi, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, rosa Beeren und Weißweinessig zusammengeben und ganz kurz durchmixen, erst anschließend das Olivenöl zugeben und nochmals durchmixen (10 - 20 Sek) bis das Dressing eine sämige Konsistenz bekommt.

Das Dressing sofort über die Salatzutaten im Topf geben und vorsichtig durchmengen bis alles gleichmäßig verteilt ist.

Der Salat ist sofort genießbar, er kann aber auch im Kühlschrank wegen der frischen Zitronen-Kräuter-Note ohne Geschmackseinbußen prima für den nächsten Tag aufbewahrt werden.


Mit dem Basisrezept kann man gut experimentieren: Nach der Zugabe des Dressings haben wir mit folgenden Zugaben (einzeln oder in Kombination) interessante Geschmacksvarianten erzielt:

1 EL Pistazienöl,
2 EL Parmesan,
3 Zehen frischer Knoblauch gehackt.

Vielleicht habt ihr aber auch noch ein paar andere Ideen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.