Wiener Kaiserschmarren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 17.03.2005 700 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
250 ml Milch
4 Ei(er), getrennt
150 g Butter
Salz
30 g Zucker
Butter
evtl. Rosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
700
Eiweiß
16,22 g
Fett
45,05 g
Kohlenhydr.
57,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Mehl mit der Milch zu einem dickflüssigen Teig anrühren, dann erst die 4 Dotter, zerlassene Butter und eine Prise Salz vermengen. Die 4 Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
In einer Pfanne Butter erhitzen und den Teig 3-4-cm-hoch eingießen, evt. Rosinen drüberstreuen. Im heißen Rohr oder in der Pfanne ca. 5 Minuten backen (im Rohr wird’s luftiger). Zuletzt mit einer Gabel kleine Stücke stechen und mit Zwetschkenröster oder Kompott servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dusty-Rose

Grundsätzlich lecker, aber die Zeitangabe vom Backen im Ofen ist viiiiel zu wenig und eine Gradzahl ist auch nicht angegeben. Habe den Schmarrn cam 20 Minuten im Ofen gehabt bei 180 Grad erst dann war er nicht mehr flüssig

30.04.2020 19:30
Antworten
Fiammi

Hallo, habe den Kaiserschmarren auf dem Herd zubereitet und deshalb mehr Zeit benötigt. Ciao Fiammi

22.04.2020 07:07
Antworten
Melanski

Ich habe Apfel-schmarrn draus gemacht. Ist super geworden und wird es sicher öfter geben!

22.04.2019 13:36
Antworten
dijana73u

Das Rezept ist echt super und wirklich empfehlenswert.

05.01.2014 20:51
Antworten
FrauMausE

Sehr luftig, sehr locker - eines der besten Kaiserschmarrn-Rezepte, die ich ausprobiert habe. Die Zuckermenge ist ja bekanntlich Geschmackssache - ich habe die doppelte Menge, ca. 60 Gramm verwendet, LG FrauMausE

16.01.2011 11:27
Antworten
köchin22

wie sind den die kcal, fett und kh werte? schmeckt bestimmt! =) liebe grüße Karin

03.06.2006 12:45
Antworten
mizuka

Mir hat das Rezept auch sehr gut geschmeckt, nur habe ich noch 2 Äpfel kleingeschnitten vorher gebraten und Zimt dazugegeben, das ist zwar nicht mehr typisch für Kaiserschmarren, hat uns aber auch sehr lecker geschmeckt. Nächstes Mal werde ich versuchen, dass im Rohr (=Ofen?) zu machen, weil ich doch kleine Probleme in der Pfanne hatte...

21.04.2006 17:13
Antworten
Cosmatiga

Wenn man ein wenig Milch gegen Sodawasser oder Mineralwasser tauscht, dann wird das ganze unheimlich locker. Staubzucker schon in der Pfanne drüber streuen. Der caramelisiert und das mögen wir besonders gerne. LG Melanie

11.04.2006 22:20
Antworten
Kochbärchi

Das Rezept hört sich einfach an, das werde ich sicherlich bald ausprobieren! Ich liebe Kaiserschmarren!

05.01.2006 20:22
Antworten
Nimrodel

Ein gutes Rezept. Habe nur ein wenig mehr Milch gebraucht, aber sonst sehr lecker :-)

22.10.2005 18:47
Antworten