Jüdisch-palästinensische Honig-Süßkartoffeln mit Kichererbsen und Spinat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.04.2016



Zutaten

für
500 g Süßkartoffel(n)
700 ml Wasser
50 g Butter
4 EL Honig
½ TL Salz
1 Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel (Kreuzkümmelsamen)
1 TL Koriandersamen
1 EL Tomatenmark
400 g Tomate(n), gehackt, aus der Dose
1 TL Zucker
1 ½ TL Kreuzkümmelpulver
Salz
Pfeffer
100 g Babyspinat
1 Dose/n Kichererbsen, 265 g
100 g Sahnejoghurt, griechisch
1 Zehe/n Knoblauch
1 Zitrone(n), Bio
3 EL Olivenöl
½ Bund Minze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Süßkartoffeln schälen und in 2,5 cm dicke Scheiben schneiden. In einen breiten Topf geben und mit Wasser, der Butter und dem Honig zum Kochen bringen. Dann herunterschalten und 35 - 40 Minuten im offenen Topf köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln gar sind und der Großteil der Flüssigkeit verdampft ist. Nach der Hälfte der Garzeit wenden, damit die gleichmäßig bräunen.

Inzwischen die Zwiebel fein hacken. Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit den Kreuzkümmelsamen und dem Koriandersamen acht Minuten goldbraun anbraten. Tomatenmark unterrühren und kurz mitbraten. Dosentomaten, Zucker und gemahlenen Kreuzkümmel hinzufügen und nochmals etwa fünf Minuten erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kichererbsen aus der Dose gut abbrausen, spülen und abtropfen lassen. Den Spinat waschen. Den Spinat und die Kichererbsen unter die Tomatensoße mischen und weitere fünf Minuten erhitzen. Nochmals abschmecken.

Für den Joghurtdip Sahnejoghurt, zerkleinerten Knoblauch, Zitronenschale und Minze und etwas Olivenöl in einer Schüssel vermischen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Alles zusammen anrichten und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Homoeohexe

Tolles Gericht.Nur schon die Süßkartoffeln sind ein Gedicht -- hatte sie allerdings mit etwas weniger Wasser und auf jeder Seite 10 Minuten gedämpft- -braten. Leider hatte ich keine Kichererbsen, dafür Kidneybohnen .. schmeckte trotzdem sehr gut. Vielen Dank für diese Inspiration

14.06.2020 13:57
Antworten
Stefanie_Friese

Umwerfend lecker, nur die Süßkartoffeln waren schneller gar als vorgegeben. Gruß Steffi

19.03.2018 14:37
Antworten
ButzelfamilieHH

Das Gericht ist sehr lecker. Allerdings ist die Flüssigkeit zu viel und verdampft nicht vollständig. und wir bekommen gerade mal maximal 4 Portionen am Ende raus Trotzdem sehr empfehlenswert :-)

02.12.2017 22:46
Antworten
rosenkirsten

Hallo - werde heute das Gericht machen :-) meine Frage ist - werden die Süsskartoffeln als quasi Beilage extra für sich serviert oder werden die süsskartoffeln mit der sosse vermengt in einem Topf ? L.G. Kirsten

16.04.2017 12:15
Antworten
Barolinchen

Hallo mannaz-Dasein-erleben, das hat uns sehr gut geschmeckt. Ein sehr ineteressantes und leckeres Rezept. Vom Honig habe ich etwas weniger genommen. Danke für Dein Rezept! LG Silvia

12.02.2017 15:13
Antworten
EvaMaria1234

super

08.10.2016 19:04
Antworten