Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.04.2016
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 380 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.07.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Schweinebraten (Schweinekrustenbraten)
4 große Möhre(n)
1 Stange/n Lauch
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Flasche Malzbier
Brühwürfel
2 EL Sauerrahm
  Salz und Pfeffer
  Wasser
  Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schweineschwarte vom Metzger einschneiden lassen. Die Schwarte stark salzen. Die restlichen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und das Fleisch beiseite stellen.
Das Gemüse putzen und in Stücke schneiden.

Ein bisschen Butter in einem Bräter zerlassen und den Braten von allen Seiten anbraten, dabei die Schwarte auslassen. Das Gemüse kurz mitbraten. Mit 1/3 des Bieres ablöschen und kurz aufkochen lassen.
Den Brühwürfel zerbröckelt dazugeben und mit Wasser auffüllen, so dass der Braten bis zur Hälfte verdeckt ist (die Schwarte zeigt nach oben).

Den Bräter für 2 Stunden bei 180 °C in den Ofen stellen. Zwischendurch immer wieder Wasser oder Malzbier hinzugeben. Auf die Kruste achten, damit sie nicht anbrennt.

Nach 2 Stunden den Braten aus dem Bräter nehmen, beiseite legen und die Soße durch ein Sieb in einen Topf abgießen. Das Gemüse wieder in den Bräter geben und den Braten darauf legen. Die Soße mit dem übrigen Bier aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und den Sauerrahm in die Soße rühren.

Wer einen Ofen mit Grillstufe hat, kann den Braten noch mal für 2 Minuten in den Ofen stellen und die Schwarte "poppen" lassen.