Grünes Spargelrisotto


Rezept speichern  Speichern

klassisch italienisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 11.04.2016 550 kcal



Zutaten

für
200 g Risottoreis
50 g Schalotte(n), geschält
3 Zehe/n Knoblauch, geschält
3 EL Olivenöl, kaltgepresst
100 ml Weißwein, trocken
500 ml Gemüsebrühe
35 g Butter
50 g Pecorino oder anderer italienischer Hartkäse
1 Bund Spargel, grüner
2 EL Balsamico, weißer
10 große Basilikumblätter
1 große Fleischtomate(n), ca. 250 g
Meersalz
Pfeffer, frisch gemahlen
einige Basilikumblätter, kleine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zunächst ein paar Vorbereitungen: für den Reis die Schalotten ganz klein würfeln, den Knoblauch fein hacken, den Pecorino reiben und die Gemüsebrühe separat erhitzen. Von dem geputzten Spargel die Köpfe abschneiden und beiseitelegen. Die Spargelstangen schräg in mundgerechte Stücke und die Fleischtomate in Würfel schneiden.

Die Schalotten und den Knoblauch in einem beschichteten Topf in 2 EL Olivenöl bei großer Hitze 1/2 Minute anbraten. Den Risottoreis dazugeben und eine weitere Minute rösten, dabei ständig umrühren. Mit dem Weißwein ablöschen und den Wein unter Rühren verkochen lassen, eine Prise Salz hinzugeben. Den Herd auf mittlere Hitze herunterschalten, die Gemüsebrühe angießen und alles ca. 20 Minuten offen köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Wichtig: Wenn die Flüssigkeit verkocht ist bevor der Reis weich ist, immer wieder etwas Brühe oder Wasser dazugeben.

Während der Reis kocht, die Spargelstücke (ohne Köpfe) in einem Esslöffel Olivenöl und mit zwei Prisen Salz in einer Pfanne anbraten, dann weiter bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten im eigenen Saft dünsten, bis die Flüssigkeit weg ist, zwischendurch immer wieder etwas durchschwenken. Nun einen TL kalte Butter und die Spargelköpfe dazugeben und weitere 5 Minuten braten.

Die großen Basilikumblätter zusammenrollen und in Streifen schneiden.

Die Hitze unter der Pfanne abstellen, den weißen Balsamico und das Basilikum unterrühren, kräftig mit gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und mit Salz abschmecken.
Die Tomatenwürfel untermischen, die Pfanne vom Herd nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
Der Reis sollte nun weich sein, also bissfest ohne mehlig zu schmecken. Die Butter stückchenweise und den geriebenen Pecorino einrühren. Die Konsistenz soll an einen dickflüssigen Brei erinnern, dafür eventuell noch einen kleinen Schuss Brühe dazugeben.
Zum Schluss den Reis mit dem Spargel locker durchmischen, auf drei tiefe Teller verteilen und sofort mit ein paar frischen Basilikumblättchen, Käsespänen und einigen Tropfen Olivenöl heiß servieren.

550 Kcal pro Portion.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pat0005

Wow, sehr lecker und eine perfekte Anleitung!

07.06.2021 19:36
Antworten
jojo63

Einfach nur lecker 😋. Wir werden das nächste Mal einen Hauch weniger Essig nehmen, aber das ist Geschmackssache. Ich hatte uns noch gebratene Garnelen dazu gereicht ( damit Mann auch wirklich satt wird 😉), werden wir aber künftig weglassen. Braucht es wirklich nicht!!! Danke fürs Rezept!!!😊

06.06.2021 19:46
Antworten
naomi18

Rezept toll beschrieben. Ergebnis einfach lecker!!

18.05.2021 14:11
Antworten
maxlisa

Genial, meines liebstes Risotto. Sehr gut beschrieben, da können viele noch daraus lernen.

14.05.2021 21:53
Antworten
irina36

Super lecker - bei uns gab es ein Stück Lachs dazu :-) Auf Butter musste ich verzichten, tat dem Rezept keinen Abbruch! Habe ein bisschen großzügiger Olivenöl verteilt ;)

12.05.2021 20:30
Antworten
plümchen24

Sehr gutes Rezept, bei der Anleitung würde ich nur mehr darauf hinweisen, daß beim Risotto ständiges Rühren und portionsweise Brühe und Wein zugeben sehr wichtig ist. Bei uns gabs noch Garnelen dazu, kurz angebraten mit Knoblauch,Rucola und Cocktailtomaten . 5 Sterne , und ich hoffe, daß ich es schaffe die Bilder hochzuladen 😇

15.06.2018 00:46
Antworten
herzenswärmer

danke für die 5 Sterne. Bei mir funktioniert es auch ohne ständigem Rühren und ich gieße die ganze Brühe auf einmal dazu und lasse es köcheln. Ich halte die andere Methode für einen Mythos. Doch zum Glück darf das jeder machen, wie er möchte :-)

16.06.2018 10:54
Antworten
Kullerkeksin

Heute gekocht, das Rezept ist absolut perfekt!

14.04.2017 15:53
Antworten
strippenzieher1964

Hallo ! Wird wohl auch mit weissem Spargel funktionieren - oder ? AK

12.04.2016 21:11
Antworten
herzenswärmer

Hallo, versucht habe ich es noch nicht, doch warum sollte das nicht gehen. Der weiße Spargel müsste dann vorher geschält werden und hat wahrscheinlich eine etwas längere Garzeit, weil die Stangen dicker sind. Doch schmecken tut es bestimmt. Einfach mal probieren. Ich bin neugierig, ob es geklappt hat. :-)

13.04.2016 09:23
Antworten