Grünes Spargelrisotto


Rezept speichern  Speichern

klassisch italienisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 11.04.2016 550 kcal



Zutaten

für
200 g Risottoreis
50 g Schalotte(n), geschält
3 Zehe/n Knoblauch, geschält
3 EL Olivenöl, kaltgepresst
100 ml Weißwein, trocken
500 ml Gemüsebrühe
35 g Butter
50 g Pecorino oder anderer italienischer Hartkäse
1 Bund Spargel, grüner
2 EL Balsamico, weißer
10 große Basilikumblätter
1 große Fleischtomate(n), ca. 250 g
Meersalz
Pfeffer, frisch gemahlen
einige Basilikumblätter, kleine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zunächst ein paar Vorbereitungen: für den Reis die Schalotten ganz klein würfeln, den Knoblauch fein hacken, den Pecorino reiben und die Gemüsebrühe separat erhitzen. Von dem geputzten Spargel die Köpfe abschneiden und beiseitelegen. Die Spargelstangen schräg in mundgerechte Stücke und die Fleischtomate in Würfel schneiden.

Die Schalotten und den Knoblauch in einem beschichteten Topf in 2 EL Olivenöl bei großer Hitze 1/2 Minute anbraten. Den Risottoreis dazugeben und eine weitere Minute rösten, dabei ständig umrühren. Mit dem Weißwein ablöschen und den Wein unter Rühren verkochen lassen, eine Prise Salz hinzugeben. Den Herd auf mittlere Hitze herunterschalten, die Gemüsebrühe angießen und alles ca. 20 Minuten offen köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Wichtig: Wenn die Flüssigkeit verkocht ist bevor der Reis weich ist, immer wieder etwas Brühe oder Wasser dazugeben.

Während der Reis kocht, die Spargelstücke (ohne Köpfe) in einem Esslöffel Olivenöl und mit zwei Prisen Salz in einer Pfanne anbraten, dann weiter bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten im eigenen Saft dünsten, bis die Flüssigkeit weg ist, zwischendurch immer wieder etwas durchschwenken. Nun einen TL kalte Butter und die Spargelköpfe dazugeben und weitere 5 Minuten braten.

Die großen Basilikumblätter zusammenrollen und in Streifen schneiden.

Die Hitze unter der Pfanne abstellen, den weißen Balsamico und das Basilikum unterrühren, kräftig mit gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und mit Salz abschmecken.
Die Tomatenwürfel untermischen, die Pfanne vom Herd nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
Der Reis sollte nun weich sein, also bissfest ohne mehlig zu schmecken. Die Butter stückchenweise und den geriebenen Pecorino einrühren. Die Konsistenz soll an einen dickflüssigen Brei erinnern, dafür eventuell noch einen kleinen Schuss Brühe dazugeben.
Zum Schluss den Reis mit dem Spargel locker durchmischen, auf drei tiefe Teller verteilen und sofort mit ein paar frischen Basilikumblättchen, Käsespänen und einigen Tropfen Olivenöl heiß servieren.

550 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opal61

super lecker....werde auf jeden Fall zur x fachen Wiederholungstäterin... mangels weißem Balsamico, einfach ohne... Käse habe ich schlicht vergessen...kommt das nächste Mal darauf. Danke schön für das Rezept einstellen.

06.06.2020 14:17
Antworten
Reginamom

sehr lecker. ich fand es mit dem Essig ein wenig zu viel Säure und aufdringlich. Nächstes Mal ersetze ich den Essig mit Wein.

24.05.2020 12:27
Antworten
godelamaria

Köstlich!!! Allerdings ... hab ich sehr viel mehr als 15 Minuten Arbeitszeit gebraucht. Mein Mann und ich fanden‘s megalecker, für unsere Tochter (9) war es nicht das Wahre. Werden wir aber in jedem Fall wieder machen (wenn Töchterlein nicht daheim ...).

23.05.2020 16:55
Antworten
aneref

War wirklich sehr fein. Sogar mein Mann, der eigentlich kein Spargelfan ist, war begeistert und hat überraschenderweise verlangt, dass das Rezept in das Standardrepertoire aufgenommen wird.

12.05.2020 22:58
Antworten
hugo60

Gestern ausprobiert...echt lecker. Wird es wieder geben. Danke für das Rezept. Hugo60

03.05.2020 13:37
Antworten
plümchen24

Sehr gutes Rezept, bei der Anleitung würde ich nur mehr darauf hinweisen, daß beim Risotto ständiges Rühren und portionsweise Brühe und Wein zugeben sehr wichtig ist. Bei uns gabs noch Garnelen dazu, kurz angebraten mit Knoblauch,Rucola und Cocktailtomaten . 5 Sterne , und ich hoffe, daß ich es schaffe die Bilder hochzuladen 😇

15.06.2018 00:46
Antworten
herzenswärmer

danke für die 5 Sterne. Bei mir funktioniert es auch ohne ständigem Rühren und ich gieße die ganze Brühe auf einmal dazu und lasse es köcheln. Ich halte die andere Methode für einen Mythos. Doch zum Glück darf das jeder machen, wie er möchte :-)

16.06.2018 10:54
Antworten
Kullerkeksin

Heute gekocht, das Rezept ist absolut perfekt!

14.04.2017 15:53
Antworten
strippenzieher1964

Hallo ! Wird wohl auch mit weissem Spargel funktionieren - oder ? AK

12.04.2016 21:11
Antworten
herzenswärmer

Hallo, versucht habe ich es noch nicht, doch warum sollte das nicht gehen. Der weiße Spargel müsste dann vorher geschält werden und hat wahrscheinlich eine etwas längere Garzeit, weil die Stangen dicker sind. Doch schmecken tut es bestimmt. Einfach mal probieren. Ich bin neugierig, ob es geklappt hat. :-)

13.04.2016 09:23
Antworten