Eintopf
Europa
Frankreich
gekocht
Hauptspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lothringer Linsensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.03.2005



Zutaten

für
250 g Linsen
1 Flasche Rotwein, trocken und kräftig (Cote du Rhone, Corbieres)
125 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
2 EL Öl
250 g Zwiebel(n), gewürfelt
2 Kartoffel(n), gewürfelt
1 Möhre(n), gerieben
2 Lorbeerblätter
Salz
Cayennepfeffer
Zucker
150 ml Sahne
2 Nelke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 20 Minuten
Linsen in Wein über Nach quellen lassen. Speck in Öl anrösten, Zwiebeln dazugeben, glasig werden lassen. Linsen mit der Quellbrühe angießen. Kartoffeln, Möhre, Lorbeer, Nelken dazugeben, mit siedendem Wasser auffüllen und 1 Stunde auf kleiner Flamme kochen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Zucker kräftig abschmecken. Süße Sahne unterziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pelikana

Hallo, die Linsensuppe mit Rotwein, Nelken und Sahne hat mir nicht so gut geschmeckt wie erwartet. Die Variante mit Essig schmeckt mir wesentlich besser. Schade, ich hätte gerne mein Linsengerichtsrepertoire erweitert Liebe Grüße, pelikana

08.01.2012 20:23
Antworten
Isis381

Hallo, ich hab's gelesen und am gleichen Tag noch gekocht, damit das klappt, habe ich Pardinalinsen genommen, die brauchen nur 30 Minuten Kochzeit. Ansonsten unverändert übernommen. Ich könnte glatt den Topf allein leeren, so lecker ist die Suppe. LG, Isis

26.01.2006 13:02
Antworten
silfi1

Hallo, das Rezept hörte sich so interessant an, dass ich es unbedingt ausprobieren musste. Anfangs war ich allerdings recht skeptisch, da es mir doch sehr weinlastig schien. Nach dem Unterheben der Sahne aber hat es super geschmeckt. LG Silvia

19.01.2006 20:23
Antworten
knobi-fan

Prima: deftig und originell, dieses Rezept! Das mit dem Wein ist für mich eine ganz neue Sache, und daß man Sahne bei einem Linseneintopf unterzieht, kannte ich auch noch nicht. Interessante Variante! LG knobi-fan

14.08.2005 22:59
Antworten
akoehl

Klasse! Das schmeckt bestimmt toll mit dem Wein! Auf die Idee, die Linsen in Wein zu quellen bin ich noch gar nicht gekommen! Wird alsbald ausprobiert! LG Drea

29.06.2005 21:12
Antworten