Asien
Hauptspeise
Party
Rind
Vorspeise
kalt
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Beef Tatar asiatisch

raffiniert

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 07.04.2016



Zutaten

für
400 g Rinderfilet(s)
100 g Rettich(e), schwarzer
1 Limette(n), bio
2 Msp. Wasabipaste
1 TL Ingwerwurzel, gerieben
3 EL Sojasauce, helle
2 EL Teriyakisauce
2 TL Chilisauce, süß-sauer
1 TL Tomatenmark
2 EL Sesamöl
100 g Sesam, schwarzer und weißer gemischt
Salz
Szechuanpfeffer, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Ruhezeit ca. 40 Min. Gesamtzeit ca. 55 Min.
Fleisch kalt abspülen und trocken tupfen. Mit einem sehr scharfen Messer ganz fein schneiden - nicht hacken oder gar faschieren!

Rettich schälen und in ganz feine Würfel hacken. Limette auspressen und die 1/2 Schale abreiben. Fleisch mit Rettich, Wasabi, Ingwer, Limettensaft und -schale, den Saucen und dem Öl mischen und zugedeckt ca. 20 Min. kalt stellen.

Tatar mit Salz und Pfeffer abschmecken, längliche, daumendicke Laibchen daraus formen, mit Frischhaltefolie abdecken und noch einmal 20 Min. kalt stellen.

Sesam in der Pfanne ohne Öl duftend rösten und auf einem Teller abkühlen lassen. Laibchen darin wälzen und mit etwas Grünzeug, z.B. Kresse, fein geschnittener junger Lauch, etc., nett anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.