Backen
Frucht
Kuchen
Schnell
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chia-Bananenbrot

mit Chiasamen, aus der Kastenform, ca. 8 Scheiben

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 07.04.2016



Zutaten

für
3 Banane(n), sehr reif, können auch schon schwarz sein
300 g Mehl z. B. Dinkelmehl Type 630 oder jede andere Mehlsorte
100 g Zucker, braun
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
2 TL Natron, optional
1 Ei(er)
4 EL Speiseöl
1 Prise(n) Salz
1 TL Zimt
5 TL Chiasamen

Zum Bestreuen: für die Kruste

1 EL Zucker, braun
1 EL Zimtpulver
1 EL Chiasamen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Bananen schälen, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut zerdrücken (es dürfen gerne noch kleine Stückchen zurückbleiben). Alle weiteren Zutaten dazugeben und gut durchrühren. Den Teig in eine Kastenform füllen.

Für die Knusperkruste den braunen Zucker, das Zimtpulver und die Chiasamen mischen und über den Teig streuen.

Die Form in einen auf 180 °C vorgeheizten Backofen geben und das Brot exakt 45 Minuten backen.

Tipp: Die Kastenform mit Backpapier auslegen um ein unkompliziertes Entnehmen des Bananenbrots zu gewährleisten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laura1989

Freut mich, dass es schmeckt :-) Mit Kokosblütenzucker muss ich das auch mal probieren, danke für den Tipp!

04.10.2019 14:36
Antworten
Johanna-Margarethe

Suuuper lecker! Ich habe ebenfalls beim Zucker etwas gespart und habe statt normalem Zucker Kokosblütenzucker genommen. Was man wissen sollte: das Brot ist in diesem Fall wirklich eher ein Brot und von der Konsistenz eher hart. Schmeckt aber auch 5 Tage später noch mit ein bisschen Butter, Marmelade oder Nutella (pssst...).

03.10.2019 00:02
Antworten
Laura1989

Heute habe ich die vegan Variante getestet, da ich auf dem Geburtstag einer guten (veganen) Freundin eingeladen war und ihr eine Freude machen wollte :-) Anstatt das Ei habe ich 1EL Chiagel (1EL Chiasamen mit 100ml Wasser ca. 20-30 Min. quellen lassen) benutzt und veganes Reinweinsteinpulver von Alnatura, anstatt das Backpulver (was auch immer daran nicht vegan sein soll). War genauso lecker wie sonst auch :-)

28.10.2017 13:19
Antworten
gartenmausfee

Danke, das mit dem Rum ist ein guter Tipp! Werd ich auch mal ausprobieren, Danke

21.05.2016 20:39
Antworten
Laura1989

Freut mich, dass es dir schmeckt. Ich hatte letztens 4 Mumienbananen hier und habe einfach alle 4 gemantscht und noch 3-4 Esslöffel Rum mit reingegeben und das war klasse ;-) Den Tipp mit dem Backpapier hab' ich von Mama und schwöre drauf :-) Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Laura

21.05.2016 10:03
Antworten
gartenmausfee

Hallo Laura, Dein Bananenbrot schmeckt echt lecker, ich denke aber das ich nächste Mal noch etwas Flüssigkeit oder Joghurt zum Teig gebe, er war mir ein bisschen zu fest und ist jetzt auch nach den genau 45 Min.Backzeit ein klein bisschen zu trocken. Den Tipp mit dem Backpapier hätte ich mal lieber befolgt - ich hatte gehofft dass Einsprühen mit Backspray auch genügt... nix wars Bild ist unterwegs LG Gartenmausfee

18.05.2016 19:10
Antworten
gartenmausfee

Hallo Laura Dein Brot ist gerade im Ofen, bin schon sehr gespannt! Hab mir mal die Mühe gemacht und die Nährwerte berechnet: pro 100 g Kilokalorien ~275 kcal Eiweiß ~7 g Fett ~10 g Kohlenhydrate ~39 g Ballaststoffe ~5,4 g Ich werde berichten! LG Gartenmausfee

18.05.2016 18:46
Antworten
Laura1989

Freut mich, dass es so gut ankam :-)

12.04.2016 20:50
Antworten
Sanrosa7010

Hallo Laura1989 vielen Dank für das super Rezept. Hatte mal wieder "Mumien - Bananen" Zuhause, die keiner mehr mochte. Hab dein Rezept gleich verdoppelt, aber den Zucker halbiert. Meine ansonsten sehr skeptische Familie hat das Brot innerhalb von zwei Tagen verputzt - eigentlich wollte ich noch was einfrieren. Bei der letzten Scheibe wurde schon der Wunsch nach einem Neuen geäußert. Das nächste mal lasse ich aber den Zucker oben drüber weg, die Kruste war uns dann doch etwas zu süß. Sogar mein Mann hat hier ordentlich zu gelangt, was er rund um die Banane wirklich sehr selten macht. Danke schön nochmals für das tolle Rezept - das Brot wird es jetzt öfter geben. Wahrscheinlich werden jetzt absichtlich keine Bananen mehr gegessen. *grins*

10.04.2016 22:26
Antworten