Zander mit Rote Bete-Carpaccio und Feldsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

festliches low carb Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 07.04.2016



Zutaten

für
400 g Rote Bete, vorgegarte
200 g Feldsalat
400 g Zanderfilet(s) mit Haut
20 g Walnusskerne
10 g Pinienkerne
Meerrettich, frischer
Butter
Rapsöl
Mehl
Salz und Pfeffer

Für das Dressing:

4 EL Walnussöl
6 EL Obstessig (Granatapfelessig)
2 Orange(n), unbehandelte
Salz
Pfeffer
Zitrone(n) zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zanderfilets waschen, trocken tupfen und ggf. in kleinere Portionen teilen. Salzen und pfeffern und die Hautseite mehlieren.

Den Feldsalat putzen. Die Walnüsse und die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne anrösten und beiseite stellen.

Für das Dressing von einer Orange den Abrieb nehmen. Die Orangen halbieren, den Saft auspressen und mit den feinen Schalenstreifen auf starker Flamme um die Hälfte einkochen lassen. Etwas abkühlen lassen und mit Walnussöl und Essig mit dem Stabmixer untermixen. Mit Salz und Pfeffer, abschmecken.

In einer Pfanne etwas Pflanzenöl und ein Stück Butter erhitzen und den Fisch auf der Hautseite etwa 5 Minuten braten. Umdrehen und den Herd ausschalten.

Die Rote Bete in feine Scheiben schneiden und am besten auf vorgewärmten Tellern anrichten. Den Feldsalat in der Mitte anrichten, die Nüsse darüber streuen und mit Dressing beträufeln. Den Fisch auf den Salat setzen und mit etwas frisch geriebenem Meerrettich und Zitronenscheiben garnieren und mit Baguette servieren.

Dies ist eine Vorspeise für 4 Personen oder ein Hauptgang für 2 Personen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kochknet

Super Rezept, hatte auch andere Nüsse und einen Seelachs, war aber ebenso lecker.

07.01.2018 20:38
Antworten
Delfina36

Einfach nur Lecker. Leider gab es keinen Zander bei meinem Fischhändler. Da musste ein anderer Fisch daran glauben. Hat aber auch so gut geschmeckt und wird demnächst im Original probiert. Danke für die Rezeptidee. LG Delfina

28.04.2016 17:35
Antworten