Karottengrün-Pesto


Rezept speichern  Speichern

vegan, vegetarisch und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.04.2016



Zutaten

für
1 Bund Möhrengrün
250 g Cashewnüsse aus der Dose, gesalzen oder ungesalzen
4 EL Salz
50 ml Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Karottengrün waschen und gut trocknen (trocken schleudern). Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zerkleinern. Am Schluss sollte die Konsistenz cremig sein. Wenn alles cremig ist, kann das Pesto in saubere und sterile Gläser abgefüllt werden. Wenn alle Gläser befüllt sind, etwas Olivenöl oder ein anderes Öl über das Pesto geben, so dass die Oberfläche komplett bedeckt ist.

Tipp: Ihr könnt die Zutaten nach Geschmack variieren. Ab und zu nehme ich noch ein Stückchen Parmesan dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nochfragen

Das Rezept ist gut... aber bei der Salzmenge hätte ein TL gereicht, nicht 4 EL. Musste die erste Version in die Tonne kippen

29.06.2019 21:13
Antworten
marugh

Gerade ausprobiert, weil ich einen riesigen Bund frisches Karottengrün hatte und nicht wusste, was damit machen. Ich finde die Idee super. An alle, die meinten, die Salzmenge stimmt nicht: das ist doch offensichtlich, oder? Ausser bei Nudelwasser, wo gibt man denn solche Salzmengen dazu? Ich habe einen knappen Teelöffel verwendet, auf sehr viel Karottengrün. Dazu ca 100-125 Gramm gesalzene Cashews und eine große Knoblauchzehe. Finde es sehr fein.

22.06.2019 15:55
Antworten
Erdbeere990

Habe das Rezept heute nachgemacht, mit viel weniger Salz aber trotzdem... Bei aller Liebe, aber das war für mich ungenießbar. So muss es schmecken wenn man in eine Wiese beißt 😆

06.02.2019 13:51
Antworten
Goeki

Mit (von mir schon klein bemessenen) 4EL Salz ist das Pesto leider ungenießbar. Mit mehr Öl, Knoblauch und 1/2 Glas eingelegten getrockneten Tomaten lässt sich das Ganze zwar halbwegs retten, aber es ist schade um die ganzen verwendeten Lebensmittel, die anders verwendet wahrscheinlich besser als in einem nur annehmbaren Gericht untergebracht wären.

22.09.2018 15:06
Antworten
1986Tzandy

Habe eq heute ausprobiert und ich finde eq sehr lecker 😋 Mein Mann findet es nicht so gut. Geschmackssache... Habe auch weniger Salz und etwas mehr Olivenöl genommen.

01.09.2018 12:49
Antworten
selena_konkel

Ein sehr leckeres Pesto und endlich eine gute Möglichkeit, Möhrengrün zu verwenden. Ich habe es mit Parmesan gemacht - war super. Allerdings sind die 4 EL Salz sicher ein Tippfehler, ich habe nichtmal einen TL benötigt, da der Parmesan auch ziemlich salzig ist.

26.02.2017 06:50
Antworten
herdling

Ich habe dieses Pesto in leicht abgewandelter Form ebenfalls zubereitet. Dafür habe ich dieselbe Menge an Kernen und Körnern genommen, wie oben im Rezept angegeben, aber in anderer Zusammensetzung: Zu je gleichen Teilen fügte ich Cashewkerne im Wasabi-Mantel, Chili-Erdnüsse, Sonnenblumenkerne und einen Körnermix, wie man ihn auch zum Brotbacken nimmt, hinzu und verarbeitete diese Mischung zusammen mit ca. 125 Gramm altem Cheddar, ca. 50 ml Oliven- und 50 ml Leinöl im Mixer zusammen mit 2 EL grobem Meersalz zu einer konsistenten Masse. Lecker!

14.01.2017 15:53
Antworten
lizzy86

Ich habe die Karotten noch nie gezählt aber 500g?

01.11.2016 12:15
Antworten
hausfrauLu

Wie viel gramm ist denn ein Bund Möhrengrün?

19.08.2016 22:49
Antworten
NaZu

4 EL salz sind mir definitiv zu viel! Ansonsten lecker!!

16.06.2016 20:55
Antworten