Veganes Bärlauchpesto


Rezept speichern  Speichern

ohne Parmesan und Gluten, Zubereitung ohne Nuss möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. normal 06.04.2016 1957 kcal



Zutaten

für
80 g Bärlauch, frischer
200 g Sonnenblumenkerne
30 g Cashewnüsse
1 TL Meersalz
n. B. Pfeffer
n. B. Chiliflocken
100 ml Sonnenblumenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1957
Eiweiß
59,27 g
Fett
157,99 g
Kohlenhydr.
78,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Sonnenblumenkerne und die Cashews in der Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie leicht bräunen. Nussallergiker ersetzen die Cashews durch die gleiche Menge Sonnenblumenkerne. Dabei die Pfanne immer im Blick haben und die Kerne in Bewegung halten. Die Kerne zum Abkühlen aus der Pfanne nehmen und auf einen flachen Teller geben.

Den Bärlauch waschen. Die Stielenden entfernen und die Blätter grob schneiden. Den Bärlauch zusammen mit Cashewkernen und/oder Sonnenblumenkernen in einen leistungsstarken Mixer oder Multizerkleinerer geben und kurz pürieren. Mit Pfeffer, Chiliflocken und Salz abschmecken. Ca. 100 ml Pflanzenöl dazugeben, bis die Masse leicht bedeckt ist und fein pürieren. Dabei immer mal Pause machen, damit das Öl sich nicht erhitzt, sonst wird das Pesto bitter.

Zum Aufbewahren das abgekühlte Pesto in ein sterilisiertes 250 g Schraubglas, z. B. in ein Marmeladenglas, geben und in den Kühlschrank stellen. Vor dem Verschließen ggf. Olivenöl nachgießen, bis eine leichte Schicht das Pesto bedeckt. So hält es länger. Wenn man das Pesto als Sauce für Nudeln verwendet, ergibt diese Menge ca. 4 Portionen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SchleggerSchnude

Liebe/r Iolina, vielen Dank für Dein Lob. Schön, dass es Dir schmeckt. Stimmt, die Konsistenz mag jeder anders. :-) Wenn man den käsigen Geschmack vermisst, kann man übrigens noch Würzhefeflocken untermischen. Aber das hab ich noch nicht ausprobiert und kann daher nichts zur Menge sagen. Mittlerweile verwende ich nur noch selten Cashews und achte dann auf das Fairtrade-Siegel. Die Produktion von Cashew-Nüssen ist nämlich fast ausschließlich Handarbeit und für die Arbeiterinnen extrem gesundheitsschädlich. Die Cashewschalen enthalten Gift, das sie vor Termiten schützt, aber Augen, Haut und die Schleimhäute von Nase und Lunge verätzt. Damit die Arbeiterinnen schneller arbeiten können, tragen sie oft weder Schutzkleidung, noch Handschuhe. Bis vor kurzem wusste ich das nicht. Dann gönne ich mir lieber seltener Cashews, aber kann sie dann genießen. Und wenn man sie gut anröstet, bringen sie auch mit mehr Sonnenblumenkernen genug Geschmack ins Pesto. ;-)

13.05.2021 13:58
Antworten
Iolina

Super lecker! Ich bin überhaupt kein Parmesanfan und bei diesem Pesto fehlt auch ohne Käse absolut nichts. Ich nehme nur die Hälfte der Sonnenblumenkerne, aber die Konsistenz ist ja einfach Geschmackssache. Vielen Dank!

05.05.2021 16:15
Antworten
SchleggerSchnude

Freut mich, dass es Dir schmeckt. :-) Du meinst, etwas viele Kerne im Verhältnis zum Bärlauch? Für mich ist es genau richtig so, ich mag die Konsistenz und den Geschmack. :-) Aber probier doch einfach etwas herum, bis Du das Verhältnis gefunden hast, das Dir am besten schmeckt. Da sind der Phantasie ja keine Grenzen gesetzt. ;-)

29.04.2017 17:30
Antworten
Banjolelo

Sind das nicht ein bisschen viele Kerne/Nüsse? Ansonsten super super lecker! <3

29.04.2017 12:39
Antworten
SchleggerSchnude

Majon1984, da hast Du wirklich recht, da fehlt was. Es sollte eigentlich heißen "Alle Zutaten zusammen in einen leistungsstarken Mixer oder Multizerkleinerer geben und kurz pürieren." Da ich den Satz umgestellt hatte, hab ich den Anfang glatt vergessen wieder einzufügen. Selbst der CK-Redaktion ist das beim Rezept-Check offenbar entgangen. Ich selbst scheine das nicht korrigieren zu können, aber ich schreib gleich mal der CK-Redaktion, ob sie das bitte machen können. Danke, dass Du so aufmerksam bist! Liebe Grüße, Schleggi

22.04.2016 18:02
Antworten
majon1984

Wirklich sehr gut dein Pesto. So mache ich es immer mit Petersilie. Allerdings steht im Rezept nicht, wann man die Sonnenblumenkerne zufügt. Für die meisten sicherlich einleuchtend, für Kochanfänger ggf verwirrend. Vielleicht kannst du das noch zufügen. VG

21.04.2016 12:26
Antworten