Tellersülze vom Tafelspitz


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 05.04.2016



Zutaten

für
4 ½ Scheibe/n Tafelspitz, gegart, ca. 0,5 cm dick
1 kleine Möhre(n)
½ Gewürzgurke(n)
1 Ei(er), hart gekocht
1 ½ EL Kapern
1 dünne Frühlingszwiebel(n)
300 ml Brühe vom Tafelspitz, entfettet
3 EL Estragonessig
4 Blatt Gelatine, weiße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ganze Tafelspitzscheiben (es dürfen ruhig etwas Größere sein) halbieren und je drei halbe Scheiben auf den Boden eines Suppentellers legen.

Die Möhre in feine Scheiben schneiden und garen. Das hart gekochte Ei so schneiden, dass es sechs Scheiben mit hohem Eigelbanteil ergibt. Den Rest anderweitig verwerten.

Die Gewürzgurke in dünne Scheiben schneiden. Von der Frühlingszwiebel das Weiße in 3 mm dicke Scheiben schneiden, das Grün in feine Röllchen. Das Ei auf die Fleischscheiben, die anderen Zutaten dazwischen oder an den Rand legen.

Die entfettete Tafelspitzbrühe erwärmen, sehr kräftig mit Essig, Salz und Pfeffer würzen. Die Gelatine in etwas kaltem Wasser nach Packungsanweisung einweichen, ausdrücken und mit wenig von der Tafelspitzbrühe verrühren.

Die Mischung dann in die Brühe geben, gut vermischen und die Flüssigkeit vorsichtig in die Teller gießen, evtl. mit einem Teelöffel die Eierscheiben oder das, was nicht vollständig bedeckt ist, mit Flüssigkeit benetzen. Im Kühlschrank in mindestens zwei Stunden fest werden lassen.

Dazu passen Sahnemeerrettich (Sahne schlagen und mit frisch geriebenem Meerrettich und wenig Salz verrühren) und ein Bauernbrot.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Geli100166

Sehr lecker, ich habe noch einen Zwiebelring he Teller dazugegeben.

14.02.2021 06:26
Antworten