Schneller Tassenkuchen


Rezept speichern  Speichern

schmeckt auch gut mit Äpfeln und Mandeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 16.03.2005 309 kcal



Zutaten

für
4 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
4 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
50 ml Zitronensaft
1 Tasse/n Mineralwasser
1 Tasse/n Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
309
Eiweiß
4,57 g
Fett
13,04 g
Kohlenhydr.
42,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Alle Zutaten, bis auf das Öl, gut miteinander vermischen. Anschließend das Öl mit einem Rührgerät unterheben. Den Teig auf dem Backblech verteilen und bei 200 ° C 20 - 25 backen.
Man kann den Kuchen natürlich auch mit Äpfeln, Mandeln,... belegen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hexe_1968

Im Rezept wird Öl genannt. Welches Öl eignet sich am besten dafür? Ich freue mich auf eine Antwort. Grüße aus Bayern

05.06.2020 23:47
Antworten
zauberinamherd

Ich nehme zum backen und braten sowie für Salate immer Rapskernöl, nicht normales Rapsöl. Es ist geschmacksneutral, allenfalls etwas nussig. Dies bekomme ich bei dem Discounter mit "L". zu einem guten Preis und dazu ist es auch noch gesund, reich an ungesättigten Fettsäuren. Herzliche Grüße, wenn auch etwas spät.

18.10.2020 11:34
Antworten
AMCKöchin

Super Rezept: habe vor dem Backen Ananasscheiben obenauf gelegt u. den gebackenen Kuchen mit dem angedickten Ananassaft überzogen...war schön saftig u. lecker

19.04.2020 14:37
Antworten
Backfeh2009

Oben komplett verbrannt und sonst nicht fertig geworden... bin wirklich enttäuscht.

08.03.2020 15:01
Antworten
Rabe1972

Habe eben gerade dieses wundervolle Rezept getestet. Geht superschnell. Nur mit dem Zitronensaft sollte man aufpassen. Lieber nur die Hälfte. Aber ansonsten ein ganz tolles Rezept. Vielen Dank fafür.

20.06.2019 11:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der macht sich wirklich schnell und schmeckt auch. Aber ohne Decke sieht er irendwie aus wie nicht fertig geworden. Hab noch ne Schokoglasur drauf gemacht.

20.11.2005 20:49
Antworten
shadowma

Hallo Bezwinger, das sind Rezepte ganz nach meinem Geschmack: Zutaten die vorhanden sind, schnelle unkomplizierte Zubereitung, schnell gebacken ... für Gäste die bereits auf der Fussmatte stehn!!! LG Edelgard

22.04.2005 13:32
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo Tamara, das mit der Größe der Tasse ist eigendlich nur wichtig im Zusammenhang mit der Form, wenn du eine große Tasse nimmst brauchst du nur eine größere Form, oder ein tieferes Blech. Ansonsten nimmst du von allem die gleiche Menge, ob groß oder klein. LG Marie

18.03.2005 12:35
Antworten
vera5585

das mit den tassen frage ich mich auch immer, aber ich glaube hier geht es einfach um dads verhältnis. wenn man also immer die gleiche tasse verwendet kann also nix schief gehen. Nur das man auf die größe der form achten muss! werde ich gleich mal ausprobieren. meld mich dann noch mal

18.03.2005 11:53
Antworten
7morgen

Hallo Bezwinger, wie groß ist die Tasse??? Amerikanische "Tassenrezepte" rechnen immer mit 240 ml! Eine "normale deutsche" Tasse hat zwischen 120 ml und 180 ml. Deshalb finde ich diese Rezepte ohne Angaben immer etwas problematisch. LG Tamara

18.03.2005 00:44
Antworten