Backen
einfach
Gluten
Kuchen
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Tassenkuchen

schmeckt auch gut mit Äpfeln und Mandeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 57 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 16.03.2005 309 kcal



Zutaten

für
4 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
4 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
50 ml Zitronensaft
1 Tasse/n Mineralwasser
1 Tasse/n Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
309
Eiweiß
4,57 g
Fett
13,04 g
Kohlenhydr.
42,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Alle Zutaten, bis auf das Öl, gut miteinander vermischen. Anschließend das Öl mit einem Rührgerät unterheben. Den Teig auf dem Backblech verteilen und bei 200 ° C 20 - 25 backen.
Man kann den Kuchen natürlich auch mit Äpfeln, Mandeln,... belegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rabe1972

Habe eben gerade dieses wundervolle Rezept getestet. Geht superschnell. Nur mit dem Zitronensaft sollte man aufpassen. Lieber nur die Hälfte. Aber ansonsten ein ganz tolles Rezept. Vielen Dank fafür.

20.06.2019 11:08
Antworten
Mar-Liesvon bach

habe den Kuchen jetzt in vielen Varianten gebacken, gelingt immer, schnell fertig und schmeckt.

15.05.2019 10:05
Antworten
ZiMa1015

Danke für das tolle, simple, wandelbare Rezept! Ich habe es schon zig Mal mit meinen Kindern gebacken, als Belchkuchen, aus der Kastenform und als Muffins. Mal als helle oder dunkle Variante (mit Nuss-Nougat-Creme oder Schokoraspel/Kakao im Teig) oader als Mamorkuchen. Einzige Abwandlung: wir nehmen nur die Hälfte Zucker und variieren zwischen Mineralwassser und Apfelschorle. Von mit volle Sternen-Zahl!

27.02.2019 06:11
Antworten
San1992

Mich hat die spontane Backlust gepackt. Heute habe ich den Kuchen gebeacken. Selbst für ein Backmuffel wie mich ist der Kuchen einfach zum zubereiten. Auf der eine Hälfte habe ich Apfel, Zimt, Schmand drauf gemacht und oben drüber Mantelkrokant ( selbst gemacht mit Mantel und Zucker ) und auf der andere Hälfte Apfelstücke mit Haselnussstreußel. Selbst mir als nicht der größte Kuchenfan schmeckt der Kuchen sehr gut. Der wird wieder gebacken

26.02.2018 10:48
Antworten
MrsStrawberry

Super einfaches Rezept, habe noch Mandelsplitter und Zimt&Zucker rauf getreut.. Foto ist Hochgeladen :-)

23.10.2016 16:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der macht sich wirklich schnell und schmeckt auch. Aber ohne Decke sieht er irendwie aus wie nicht fertig geworden. Hab noch ne Schokoglasur drauf gemacht.

20.11.2005 20:49
Antworten
shadowma

Hallo Bezwinger, das sind Rezepte ganz nach meinem Geschmack: Zutaten die vorhanden sind, schnelle unkomplizierte Zubereitung, schnell gebacken ... für Gäste die bereits auf der Fussmatte stehn!!! LG Edelgard

22.04.2005 13:32
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo Tamara, das mit der Größe der Tasse ist eigendlich nur wichtig im Zusammenhang mit der Form, wenn du eine große Tasse nimmst brauchst du nur eine größere Form, oder ein tieferes Blech. Ansonsten nimmst du von allem die gleiche Menge, ob groß oder klein. LG Marie

18.03.2005 12:35
Antworten
vera5585

das mit den tassen frage ich mich auch immer, aber ich glaube hier geht es einfach um dads verhältnis. wenn man also immer die gleiche tasse verwendet kann also nix schief gehen. Nur das man auf die größe der form achten muss! werde ich gleich mal ausprobieren. meld mich dann noch mal

18.03.2005 11:53
Antworten
7morgen

Hallo Bezwinger, wie groß ist die Tasse??? Amerikanische "Tassenrezepte" rechnen immer mit 240 ml! Eine "normale deutsche" Tasse hat zwischen 120 ml und 180 ml. Deshalb finde ich diese Rezepte ohne Angaben immer etwas problematisch. LG Tamara

18.03.2005 00:44
Antworten