Backen
Kekse
Kinder
Ostern
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Osterküken-Cookies

Orangenkekse zu Ostern, für 18 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 05.04.2016 155 kcal



Zutaten

für
150 g Butter
150 g Zucker
225 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Zimt
etwas Orangenabrieb
4 EL Orangensaft

Für die Dekoration:

36 Schokotröpfchen für die Augen
2 Aprikose(n) für die Schnäbel, getrocknet
20 g Fondant für die Füße, gelb
2 Tropfen Lebensmittelfarbe, rot

Für das Frosting:

55 g Puderzucker
1 EL Orangensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Die Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und vermengen. Mehl, Backpulver und Zimt dazugeben und vermengen. Den Orangenabrieb und den Orangensaft in die Schüssel geben und alles vermischen. Zu einem festen Teig kneten und dann in kleine Kugeln portionieren.
Für jedes Küken jeweils 2 Bällchen rollen. Das größere Bällchen sollte einen Durchmesser von etwa 4 cm und das kleinere von etwa 2 cm haben. Wichtig ist, dass ein Bällchen deutlich größer als das andere ist.

Die Kugeln etwas platt drücken, damit sie nicht zu sehr ungewollt verlaufen können. Dann die 2 Bällchen so auf das Backpapier setzen, dass das kleinere Bällchen das größere nur gerade so berührt.
Etwa 15 - 20 Minuten backen, so dass sie nicht zu dunkel werden.

Die Cookies aus dem Ofen nehmen und solange sie noch warm sind jeweils 2 kleine Schokodrops für die Augen reindrücken.

Nun die Küken vollständig auskühlen lassen und aufpassen, dass sie nicht auseinanderbrechen.

Aus den getrockneten Aprikosen mit einem Messer kleine Dreiecke schneiden. Funktioniert bestimmt auch mit kandiertem Ingwer.

Nun das Puderzucker-Orangensaft-Frosting anrühren. Es soll eine dickflüssige, klebrige Masse entstehen.

Den Fondant ggf. einfärben. Ich hatte gelben Fondant und diesen mit roter Lebensmittelfarbe orange gefärbt.
Den Fondant kneten und ausrollen. Dann jeweils dünne Streifen abschneiden und zu den Füßchen formen. Ggf. die Hände mit Speisestärke einreiben, falls der Fondant an den Fingern kleben bleibt.

Wenn die Küken vollständig ausgekühlt sind, können mit dem Puderzucker-Orangensaft-Frosting jeweils der Schnabel und die Füßchen angeklebt werden. Das Frosting lässt sich mit einem Schaschlikspieß ganz gut verteilen. Wenn der Puderzucker etwas angezogen hat, kann ggf. noch etwas darüber hinausgelaufener Puderzucker entfernt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.