Erbsenpüree


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Ziegenfrischkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 26.03.2016



Zutaten

für
200 g Erbsen, TK
2 m.-große Schalotte(n)
2 EL Pinienkerne
2 EL Cashewkerne
1 TL Knoblauch, gehackter, in Öl
100 g Ziegenfrischkäse
2 TL Meersalz
1 TL Pfeffer (Gewürzpfeffer)
1 TL Gewürzmischung (Magic Dust)
2 EL, gehäuft Butter
2 Liter Salzwasser, kochendes
2 Schuss Weißwein, trocken
2 Spritzer Worcestersauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Pinien- und Cashewkerne bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne trocken goldbraun rösten. Anschließend zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Die Schalotten der Länge nach vierteln und mit einem EL Butter in einer Eisenpfanne anschwitzen. Mit 1 TL Meersalz würzen. Die Worcestersauce hinzufügen und mit Weißwein ablöschen. Die Flüssigkeit weiter reduzieren und die geschmorten Schalotten zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Die TK-Erbsen vier Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, abgießen, mit kaltem Wasser übergießen und abtropfen lassen. In einer Pfanne 1 EL Butter moderat erhitzen, die Erbsen, den Knoblauch, die geschmorten Schalotten und die gerösteten Pinien- und Cashewkerne zugeben und verrühren.

Dann den Ziegenfrischkäse, den Pfeffer und Magic Dust zufügen und gut vermischen. Etwa weitere fünf Minuten garen lassen, zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Die gesamte Masse in einen Mixbecher geben und mit einem Stabmixer pürieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kkellings

An Alle, wer mag kann dem Erbsenpüree mit einem halben TL geräuchertem Paprika eine besondere, leicht rauchige Note verleihen. Viel Spaß Klaus (Rezeptautor)

27.03.2016 11:28
Antworten