Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.04.2016
gespeichert: 30 (2)*
gedruckt: 850 (33)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.01.2012
3.953 Beiträge (ø1,53/Tag)

Zutaten

250 g Linsen (Alblinsen oder Tellerlinsen), grün oder braun
200 g Bauchspeck mit Schwarte
1 Liter Rinderbrühe
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Butter
1 EL Tomatenmark
1 Schuss Rotwein
Lorbeerblätter
Nelke(n)
Wacholderbeere(n)
 n. B. Rotweinessig
1 kleine Kartoffel(n)
1 Msp. Muskat
 n. B. Wiener Würstchen (Saitenwürste)
  Salz
  Pfeffer, schwarzer
 n. B. Spätzle, hausgemacht
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einem Topf einen Esslöffel Butter erhitzen. Die Zwiebel schälen, fein hacken und darin langsam glasig dünsten. Den Knoblauch ebenfalls von der Schale befreien, fein hacken und anschließend zugeben. Nun die Hitze ein wenig nach oben drehen, das Tomatenmark hinzufügen und für kurze Zeit mitrösten. Daraufhin mit einem Schuss Rotwein ablöschen und die Rinderbrühe dazugeben. Nun Linsen, Bauchspeck, Lorbeerblätter, Nelken und Wacholderbeeren hinzufügen und ungefähr 45 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Zwischendurch kontrollieren, ob die Linsen bereits weich sind. Falls nötig, noch weiter köcheln lassen und ggf. etwas Wasser nachfüllen, falls es zu dickflüssig werden sollte.

Etwas Rotweinessig und eine Messerspitze Muskat zugeben. Eine sehr kleine Kartoffel schälen und sie mit einer feinen Haushaltsreibe in den Topf reiben. Anschließend die Lorbeerblätter entfernen und mit Salz, Pfeffer und eventuell weiterem Rotweinessig abschmecken.

Vom Bauchspeck die Schwarte entfernen, den Speck in vier Teile schneiden und pro Person ein bis zwei Saitenwürste bei geschlossenem Deckel in der Soße erhitzen.

Mit hausgemachten Spätzle servieren.

Tipp: Der Essig kann auf den Tisch gestellt werden, sodass jeder Gast selbst noch ein wenig davon hinzufügen kann.