Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Oma Inges Apfeltaschen

Mit Mürbeteig und besonders lecker zu Weihnachten

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 01.04.2016 3537 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
200 g Butter
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)

Für die Füllung:

4 große Äpfel
1 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
1 TL Zimt

Zum Bestreichen:

1 Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
3537
Eiweiß
44,33 g
Fett
182,86 g
Kohlenhydr.
438,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für den Teig das Mehl, die Butter, den Zucker, den Vanillezucker und das Ei gut verkneten und den Teig anschließend etwa 30 Minuten kalt stellen.

Die Äpfel für die Füllung schälen und in Würfel schneiden. Zusammen mit dem Zucker in einem Topf karamellisieren und danach sowohl Zitronensaft als auch Zimt hinzugeben. Die Apfelstückchen köcheln lassen, bis sie weich werden und sie dann, am besten mit einem Kartoffelstampfer, zerdrücken, wobei ruhig noch einige Stückchen erhalten bleiben können.

Während die Apfelmasse abkühlt den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und etwa 3 - 4 mm dick ausrollen. Aus dem Teig Vierecke mit möglichst gleich langen Seiten oder Kreise ausschneiden und in die Mitte dieser Formen etwas von der (kalten) Apfelmasse geben. Die Teigstücke zu dreieckigen/halbkreisförmigen Taschen umklappen und den Rand festdrücken.

Abschließend noch die Oberseite der Taschen mit etwas Eigelb einpinseln und dann für 20 Minuten bei 180 °C im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) backen.

Die Mengenangaben reichen für etwa 10 - 12 Apfeltaschen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Garwain

Ich finde, es geht einfach nichts über Mürbteig-Apfeltaschen! Fast genauso kenne ich sie aus meiner Kindheit. Da waren in der Apfelfüllung allerdings noch Rosinen und Mandelsplitter drin. Deshalb habe ich das Rezept beim Nachbacken um Rumrosinen erweitert. Die Äpfel habe ich in meinem Thermomix-Äquivalent grob zerkleinert, karamelisiert und gegart, die Rumrosinen mit den Mandelsplittern und Gewürzen im Linkslauf dazugegeben, um eine homogene Füllung zu bekommen. Schmeckt superlecker!

19.01.2019 09:56
Antworten