Backen
Festlich
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weltbester Käsekuchen mit Apfelrosen

Für eine 26 cm Springform, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 22.03.2016



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

300 g Mehl
200 g Butter, kalte
100 g Zucker
1 Ei(er) (M)
1 TL Backpulver
½ Zitrone(n), Bio, abgeriebene Schale davon

Für die Creme:

200 g süße Sahne
500 g Magerquark
200 g saure Sahne
3 Ei(er) (M)
50 g Speisestärke
1 Zitrone(n), Saft davon
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Vanilleextrakt (alternativ 1 Päckchen Vanillezucker)
250 g Zucker

Für die Dekoration: Apfelrosen (optional)

1 Liter Wasser
350 g Zucker
700 g Äpfel, rotschalige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Zuerst wird ein Mürbeteig hergestellt. Hierzu wird das Mehl mit der Butter, dem Zucker, Ei, Zitronenschalenabrieb und dem Backpulver in eine Rührschüssel gegeben und mit den Knethaken eines Handrührers verknetet. Optional noch etwas mit den Händen nachkneten, bis ihr einen schönen gleichmäßigen Teig erhaltet.

Den Boden einer 26 cm großen Springform mit Backpapier auskleiden, den Rand fetten und bemehlen. Die Hälfte des Teigs auf dem Boden verteilen und fest drücken, die andere Hälfte am Rand verteilen.

Den Teig nun noch mit einer Teigwalze oder einem Glasboden andrücken und für etwa 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Käsecreme wird die süße Sahne steif geschlagen. In einer weiteren Schüssel die übrigen Zutaten, also Quark, saure Sahne, Zucker, Vanillezucker, Vanilleextrakt, Zitronensaft, Eier und Speisestärke zu einer glatten Creme gerührt. Zum Schluss noch die Sahne unterheben, die Creme auf den kalten Mürbeteigboden geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze 50 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Apfelrosen vorbereiten. Hierzu wird das Wasser mit dem Zucker in einen weiten Topf gegeben und zum Kochen gebracht. Währenddessen die Äpfel in 2 bis 3 mm dicke Scheiben hobeln und im kochenden Wasser etwa eine halbe bis 1 Minute blanchieren, bis das Wasser wieder anfängt zu kochen. Die Apfelscheiben abgießen und abkühlen lassen.

Nach 50 Minuten Backzeit den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen, aus den Apfelscheiben Rosen formen (siehe Video) und in den Kuchen stecken.

Sobald alle Äpfel aufgebraucht sind, den Kuchen nochmals für 10 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Ofen geben.

Den Käsekuchen in der Form vollständig auskühlen lassen – fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schutinggoerl

Hallo, dieser Käsekuchen macht seinem Namen alle Ehre. Künftig gibt es nur noch diesen. Foto ist hochgeladen. Und die Apfelrosen sind jedes Mal der Renner. Ich schlage auch immer das Eiweiß steif, dann wird die Masse schön locker. Kuchen kann gut ein Tag vorher gebacken werden. Ich lasse den Kuchen immer im ausgeschalteten Backofen auskühlen, gerne über Nacht. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG

06.03.2019 20:12
Antworten
LumosMaxima

Käsekuchen kommt immer gut an. Und mit den Rosen macht es nun auch optisch einiges her. Danke für's Rezeptchen :- )

08.11.2017 14:08
Antworten
Kokostraum24

Ich habe deinen Käsekuchen zu meiner Geburtstagstorte gebacken und muss sagen er sah wirklich super aus, allerdings ist die Masse nicht fest genug gewesen und zusammengefallen. Das ist mir bei einem Käsekuchen noch nie passiert und weiß auch nicht woran es gelegen hat, denn ich habe mich an dein Rezept gehalten. Wirklich schade...

25.09.2017 12:20
Antworten
JessyHo

Hallo 😊 Der Kuchen ist der Hammer! Habe noch nie einen soooo guten Käsekuchen gegessen. Es waren alle total begeistert! Durfte ihn gleich 3d später nochmal machen! Wird ihn jetzt auf jedenfall öfter geben!

24.09.2017 13:13
Antworten
Silbernerstern

Die Bezeichnung ist zutreffend! Sehr lecker! Ein Foto ist hochgeladen. LG

26.02.2017 18:07
Antworten
Sternchenheike

Hallo Nicole, ich habe den Kuchen für meine Schwiegermutter zum Geburtstag gebacken und sie war begeistert. Der Quarkkuchen hatte zwar einen Riss, jedoch hatte sie nur Augen für die Rosen! Liebe Grüße Sternchenheike

04.12.2016 15:00
Antworten
monkrue

Ich habe den Kuchen mit Apfelrosen für meine Enkelin nun gebacken. Er ist sehr schön geworden.Die Rosen haben eine super Konsistenz so das man sie gut verarbeiten kann.Ich habe alles so gemacht wie es empfohlen wurde. Ich bedanke mich für die Idee und gebe Fünf Sterne.

16.04.2016 10:41
Antworten
nicoleszuckerwerk-chefkoch

Das freut mich!!! Bitte entschuldige, daß ich heute erst antworte, da ich deine Kommentare leider nicht bemerkt habe. Lieben Gruß Nicole

20.04.2016 21:39
Antworten
monkrue

Hallo liebe Nicole.ich möchte gerne Deinen schönen Käsekuchen mit den Rosen zur Konfirmation meiner Enkelin backen,Dazu müsste ich wissen ob die Rosen auch am nächsten Tag noch gut aussehen? Wegen braun werden und so. .

14.04.2016 19:58
Antworten
nicoleszuckerwerk-chefkoch

Das ist kein Problem, durch den Zucker werden sie nicht braun und sind auch am nächsten Tag noch schön. Lieben Gruß Nicole

20.04.2016 21:37
Antworten