Backen
Frühstück
kalorienarm
fettarm
Dessert
Kuchen
Trennkost

Rezept speichern  Speichern

Eiweißreiche cleane und saftige Sportler-Apfel-Muffins

fettarm, proteinreich, ballaststoffreich, für 12 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.03.2016 68 kcal



Zutaten

für
200 g Magerquark
100 g Frischkäse, körniger
100 g Schmelzflocken, alternativ zarte Haferflocken
50 g Proteinpulver, neutral oder Vanille
2 m.-große Eiweiß
1 kleine Apfel
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Zimt
n. B. Süßstoff
evtl. Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Eiklar steif schlagen und den Apfel in kleine Stückchen schneiden.

Die restlichen Zutaten miteinander vermengen. Nun das geschlagene Eiklar unter die Teigmasse heben und die Apfelstückchen hinzugeben. Sollte die Masse noch ein wenig zu fest sein, einen kleinen Schluck Milch zugeben. Den Teig in einer vorbereiteten 12er-Muffinform verteilen.

Für circa 25 Minuten bei 175 C° backen.

Proteinreicher Snack mit guten Kohlenhydaten und wenig Fett!

Pro Muffin:
68 Kcal
7 Gramm Kohlenhydrate
1 Gramm Fett
7,7 Gramm Eiweiß

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UliH

Nochmal ich - das ist ein ganz fantastisches Basisrezept. Eben habe ich es in salzig gebacken. Also mit Salz und Kräutern der Provence in der Grundmasse und dazu ein paar klein geschnittene Oliven. Boah, ist das lecker. Und immer noch gesund und ziemlich kalorienarm. Großartig, vielen Dank dafür.

01.03.2020 17:26
Antworten
UliH

Das ist ein super Nachmittagssnack, genau sowas habe ich gesucht. Ich habe statt einem Apfel TK-Heidelbeeren genommen und nicht nur das Eiweiß, sondern die ganzen Eier. Damit war die Milch obsolet. Die Konsistenz der Muffins ist sehr gut. Geschmacklich sind sie auch OK. Nächstes Mal werde ich mehr Zimt nehmen. Ich habe sie nicht in Papierförmchen, sondern in Silikonförmchen gebacken. Da gehen sie problemlos raus.

21.02.2020 16:53
Antworten
Mädchen61

Das Rezept ist von den Nährwerten her sehr gut. Geschmacklich auch ok. Aber wie bekomme ich die unbeschädigt aus den Muffinsförmchen ? Wie ich gelesen habe geht das nicht nur mir so. Schade. Die Hälfte bleibt hängen und die Muffins sehen unansehnlich aus.

21.01.2020 08:57
Antworten
wasserricky

Endlich mal ein Rezept, was auch unsere Tochter (Leistungssportlerin) unbeschwert genießen kann. Ohne Zucker und trotzdem süß, wertvolle Kohlenhydrate, da ohne Mehl. Magerquark und Körniger gehören so wie so zu ihrer täglichen Ernährung. DANKE!

31.01.2019 14:47
Antworten
Josy81

Ich habe das Rezept gerade probiert und finde es toll. An Stelle des extra Schuss Milch habe ich ein paar EL Apfelmus (selbstgemacht ohne Zucker) hinzugefügt ... sehr lecker

25.01.2019 12:24
Antworten
Raphaela2302

Habe sie gerade im Ofen mit beerenmischung. Wie muss den die Konsistenz vom Teig sein. Bei mir war er bröselig deshalb habe ich Milch reingetan bis es ein Teig war...hoffe es war nicht Zuviel :-) werde berichten

29.06.2016 19:08
Antworten
house-katze

nee sollte schon die typisch teigige Konsistenz haben. Hoffe sie haben geschmeckt :)

30.06.2016 07:34
Antworten
Thaliasnow23

so, mit Erdbeeren schmecken sie mir noch besser. Total fruchtgrütze und frisch.

24.04.2016 15:30
Antworten
house-katze

Gute Idee, werd ich mit Sicherheit auch mal testen - kommt ja jetzt die Erdbeerzeit. Yummi!

25.04.2016 11:53
Antworten
Thaliasnow23

Die Muffins habe ich schon einmal zubereitet, genau nach Rezept und sie waren der Renner. heute wandle ich sie etwas ab und nehme Erdbeer proteinpulver und Erdbeeren. mmhhh lecker.

24.04.2016 12:37
Antworten