Spritzgebäck


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für den Fleischwolf

Durchschnittliche Bewertung: 3.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 15.03.2005



Zutaten

für
150 g Butter
120 g Zucker
2 Ei(er)
70 g Kakaopulver, entölt
2 EL Rum
250 g Mehl
50 g Speisestärke (Mondamin)
100 g Mandel(n), gemahlene

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Weiche Butter mit Zucker schaumig rühren. Dann Eier und anschließend Rum, gesiebtes Mehl, Mandeln, Mondamin und Kakaopulver nach und nach unterrühren. Den Teig für mindestens 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
Danach größere Teigklumpen in die Öffnung des Fleischwolfs füllen und durch den Gebäckvorsatz drehen. Ca. 5 cm lange Teigstreifen abnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen E-Herd:180°C, mittlere Schiene, ca. 8-10 Min. backen.
Ergibt ca. 3 Backbleche.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Geburtstag2016

Ich habe 250 gr. Butter und 220 gr. Zucker genommen. Dadurch bekommen sie mehr Bindung und krümeln nicht auseinander.

12.12.2018 13:08
Antworten
Kuschelmaus2404

sehr lecker und schnell gemacht. Schmecken richtig toll schokoladig. Danke für das schöne Rezept Kuschelmaus2404

20.11.2016 17:33
Antworten
urmel1955

Hallo, ich habe das Spritzgebäck von DieliebeBeate mit Backfein (Margarine) ausprobiert. Hatte keine Zitrone zur Hand. Deshalb habe ich 1 Fläschchen Zitronenaroma zugegeben. Zusätzlich noch 1 Fl. Rumaroma und 1 Fl. Buttervanille zugefügt. Deshalb auch ca. 50 g Nüsse mehr. Für mich ist das Rezept perfekt. LG Urmel1955

29.11.2011 13:11
Antworten
Sweet_Mama25

Na, was denkst du wo ich meine Kekse aufbewahre ;-) Is aber nicht schlimm, ich nehme auch Keksdosen. Nehme jetzt nur noch Nesquik überall, der Teig ist nicht so dunkel und meine Familie isst. Was will man mehr :-) LG,Sigrid

03.12.2011 10:22
Antworten
urmel1955

Hallo, habe das Rezept auch ausprobiert. Anstatt Rum habe ich 2 Fläschchen Rumaroma zugefügt. Sind bei mir sehr gut gelungen und schmecken auch am 2. Tag noch. Ich bewahre alle meine Plätzchen in Keksdosen auf. Vielleicht liegt es ja nur daran.

29.11.2011 13:17
Antworten
Sweet_Mama25

Hallo, ich habe die Kekse letzte Woche gemacht und ich muss sagen am 2. Tag schmeckten sie mir gar nicht-am 1. schon und jetzt auch wieder :-)) Keine Ahnung woran es lag, ganz ehrlich. Nimmst du braunen Rum oder weißen??? Und Backkakao ne?? Habe ich jetzt auch, ich tendiere dazu, da hier auch keiner dunkle Schoki mag außer ich, das mal mit Nesquik oder Vanillemilchpulver zu machen...berichte dann mal wie es geworden ist. Danke für das schöne Rezept, das wollte ich auch noch anmerken: Der Teig lies sich sehr schön kneten und ist auch weiterhin toll zu verarbeiten gewesen. Ich habe die Kekse nicht das letzte Mal gemacht, Sigrid

31.10.2010 18:10
Antworten