Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.03.2016
gespeichert: 16 (0)*
gedruckt: 386 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.01.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
5 große Ei(er)
150 g Radieschen
150 g saure Sahne
30 g Senf, mittelscharf
2 TL Agavendicksaft
2 EL Balsamico, weißer
1 EL Rapsöl, kalt gepresst
1 Schälchen Kresse
2 EL, gehäuft Dill, gehackter
2 EL, gehäuft Schnittlauchröllchen
1 TL, gestr. Meersalz
1 Msp. Pfeffer, frisch gemahlen
80 g Räucherlachs

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 7 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier ca. 7 Minuten hart kochen, abkühlen lassen und schälen. Dann entweder mit einem Eierschneider zerkleinern oder mit dem Messer in kleine, ca. 1/2 cm große Würfelchen schneiden.
Die geputzten Radieschen in eine ähnliche Größe würfeln und mit den Eiern in einer Schüssel vermischen.

In einem zweiten Gefäß die saure Sahne, den Senf, den Agavendicksaft, den weißen Balsamico, das Rapsöl und das Meersalz gründlich zu einer Sauce verrühren.
Die Kresse unter kaltem Wasser kurz abspülen und etwas trocken schütteln. Mit einer Schere die Stängel abschneiden und in die Sauce geben. Auch den gehackten Dill und die Schnittlauchröllchen gut untermischen. Die Sauce noch einmal mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken, da die Eier viel Salz aufnehmen.

Nun die Sauce über die Eier gießen und alles locker und gefühlvoll vermengen. Zum Schluss noch den Räucherlachs in kleine Würfel schneiden oder in Stückchen zerzupfen und kurz unter den Eiersalat mischen.
Vor dem Servieren etwa 2 Stunden kühl stellen.

Sehr lecker schmeckt der Eiersalat auf einem knusprigen Kartoffelrösti oder eben ganz einfach zu frischem Brot.