Grieß - Käsekuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.03.2005



Zutaten

für
100 g Butter (oder Margarine)
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
100 g Grieß
4 Ei(er)
500 g Quark (Magerquark)
2 Dose/n Mandarine(n) ODER
300 g Äpfel ( Boskop, oder ähnliche)
Saft, Mandarinensaft ( Hälfte von einer Dose)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten mit dem Handmixer (Rührbesen) zu einem Teig verarbeiten.
Anschließend die klein geschnittenen Äpfel oder die Mandarinen (man kann auch beides mischen, schmeckt ebenfalls prima) unterziehen. Dann noch die Hälfte Saft von einer Mandarinendose einrühren.

Teig in eine gefettete Springform oder Kastenform füllen.
Den Boden der Form am besten mit Backpapier auslegen, Kuchen lässt sich dann besser stürzen.

Bei 180 Grad (Heißluft 160 Grad) 60 Minuten in den Backofen / mittlere Schiene.

Schmeckt lauwarm besonders lecker !

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knuspertasche

Sehr schnell gemacht, einfach und sehr lecker! Der Kuchen ist schön fluffig geworden. Ich habe Dosenpfirsiche frei nach Schnauze reingeschnitten und etwas Pfirsichsaft. Jetzt überlege ich, ob ich noch ein drittes Stück essen soll... ;-))

05.01.2020 15:59
Antworten
knuspertasche

Der Kuchen ist inzwischen ein schneller Sonntagsklassiker geworden. Heute wieder schnell zusammengerührt und da ich keinen Quark da hatte, hab ich Soja Joghurt genommen. Klappt und schmeckt auch damit... :-)

15.11.2020 16:40
Antworten
Küchenhexe7

Sorry da fehlt noch was 😬in meinem Kommentar :ich habe noch etwas Milch und frische Blaubeeren dazu getan, es ist ein sehr leckerer Kuchen geworden, danke für die Grundlagen in deinem Rezept 🤗. Bild wird noch hochgeladen!

26.04.2019 11:35
Antworten
Küchenhexe7

Schnell angerührt, das Rezept ist für eine 26er Springform gut geeignet. Ich habe ein Päckchen 🍋 Schale und etwas Vanille Extrakt sowie 1 Teelöffel Backpulver, 2 Teelöffel Speisestärke

26.04.2019 11:03
Antworten
ajaminlesen1

Geschmacklich fand ich ihn lecker, aber er ist ziemlich zusammengefallen. Herausgeholt war er wunderschön hoch , dann Absturz und höchstens noch ein paar Zentimeter.. Wie kommt das.. hätte ich beim Quirlen etwas beachten müssen?

06.01.2019 14:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, dieser Käsekuchen geht wirklich super schnell und schmeckt umwerfend :-) Auch mit Pfirsichen im Teig super gut... Ich lade gleich mal ein paar Bilder hoch, ...vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße, Flip

09.04.2006 21:47
Antworten
Marioni

Hallihallo, super Rezept. So was ähnliches gibt es auch in der russischen Küche, wird sapekanka genannt und man isst es mit einem großen Klecks Smetana (Schmand) dazu. Jedenfalls ist der Kuchen weggegangen wie warme Semmeln. Ich hatte übrigens abgetropfte Kirschen reingetan und auch keinen Saft. Ist aber perfekt geworden und schön saftig. Danke! Marioni

01.02.2006 21:51
Antworten
gevoreny

Hallo, der Kuchen ist schnell gemacht und sehr lecker. Alle waren begeistert. Vielen Dank für das Rezept. LG gevoreny

09.01.2006 08:25
Antworten
taunusfeger

Hallo! Superlecker der Kuchen! Schmeckt lauwarm am besten,+wenn er´s schafft mal kalt zu werden,schmeckt er auch! Habe beim letzten Versuch 1 Apfel+dann noch frische Erdbeeren reingetan! Sehr lecker! (Geht aber wahrscheinlich mit jedem Obst!) Die Mandarinnen habe ich bis jetzt immer weggelassen (denn Saft auch,braucht man auch gar nicht,ist auch so "feucht" genug! Gruß Tina

04.06.2005 13:48
Antworten
bausti

Schmeckt sehr gut. Danke Lg Anne

22.03.2005 21:39
Antworten