Kräuter - Filettopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gästegericht mit viel frischen Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 3.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.03.2005 345 kcal



Zutaten

für
2 Schweinefilet(s)
3 Becher Sahne
½ Bund Petersilie
½ Bund Dill
Majoran oder Oregano, frisch
1 EL Paprikapulver
1 EL Currypulver
Salz und Pfeffer
1 Pkt. Bacon
Senf
500 g Champignons
100 g Käse (Gouda)

Nährwerte pro Portion

kcal
345
Eiweiß
25,32 g
Fett
24,07 g
Kohlenhydr.
6,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Schweinefilet waschen, Fett abschneiden und in Medaillons schneiden. Jedes Medaillon leicht salzen, pfeffern und mit einer Scheibe Bacon umwickeln. Die Ober- und Unterseite dünn mit Senf bestreichen. Medaillons in eine Auflaufform legen.
Die Sahne mit Paprika, Curry verrühren. Evt. mit Salz und Pfeffer abschmecken, aber nicht zu viel, denn der Geschmack der Kräuter soll wirken, außerdem ist der Bacon salzig. Die Champignons klein schneiden und auf und zwischen den Medaillons verteilen.
Die frischen gehackten Kräuter auf dem Fleisch verteilen und mit der Soße übergießen. Mit etwas Käse bestreuen (wenig, es soll kein Auflauf sein). 50 Minuten im Backofen bei 200 Grad /Umluft garen.
Dazu passt frisches Baguette sehr gut, aber auch Kroketten oder Nudeln.

Ich habe auch schon weniger Sahne, stattdessen 2 Becher Sahne, Milch und 1/2 Becher Schmand verwendet. Die Soße wird dann allerdings sehr flüssig, dem Geschmack tut es aber keinen Abbruch.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen. Geschmacklich sehr gut, aber die Soße sehr dünn und ausgeflockt. Man hätte sie vorher andicken müssen. LG Heide

29.04.2018 13:48
Antworten
schwobamädle

Hallo! Geschmacklich hervorragend, aber die Sauce war mir zu dünn und auch ausgeflockt (deshalb nur 3*, eigentlich gefühlte 3,5* ;-) ), obwohl ich die Temperatur niedriger gewählt hatte (175°C, dafür 75 Minuten). Bei mir gab es Ebly (Weichweizen) und einen Eisbergsalat mit Walnuss-Pfefferminz-Dressing dazu; lecker!! Nächstes Mal werde ich die Sahne vorab schon mit etwas Mehl binden; auf alle Fälle wird es ein nächstes Mal geben ;-) Liebe Grüßle vom schwobamädle

10.02.2011 20:18
Antworten
BioMarkus

Sehr leckeres Rezept. Die Soße flockt sehr leicht aus. Werde wohl das nächste Mal die Filet-Stückchen kurz anbraten und dann die Temperatur niedriger halten. Gibt´s aber mit Sicherheit wieder. LG Markus

03.03.2008 08:22
Antworten
tanja22

Hallo, habs gestern ausprobiert und das war lecker. Wird auf jeden Fall wieder gemacht. Mmh, danke fürs Rezept. Gruß Tanja

09.02.2006 10:58
Antworten
bummi68

Von der Optik her hat es nicht so toll ausgesehen, geschmeckt hat es nicht schlecht.Durch die lange Garzeit ist mir der Käse oben zu dunkel geworden und würde ihn das nächstemal ganz weglassen. Die Soße hat etwas geflockt. Sonst war's ganz o.k. Gruß bummi68

27.10.2005 09:14
Antworten
Greta

Hallo ! Sehr lecker auch mit Sojagranulat :-) liebe Grüsse Greta

20.08.2005 06:16
Antworten
Mamix2

Hallo, auch unsere Gäste waren total begeistert und es wird dieses Gericht bestimmt bald wieder bei der nächsten Feier geben! :-) Liebe Grüße!

05.08.2005 12:53
Antworten
Kölle-Jessi

Hallo, das freut mich ja sehr, dass es euch geschmeckt hat. Mit frischen Kräutern kochen schmeckt eh immer toll, finde ich... Liebe Grüße aus Köln, Jessi

23.05.2005 18:54
Antworten
aeht17

Hallo Jessi! Haben dies Rezept heute für Gäste nachgekocht - und was soll ich sagen: Alle waren hellauf begeistert!! Das Fleisch war superzart, schmelzig beinahe - sooo lecker. Und die Soße verdient ein paar Sternchen. Wir waren froh, dass wir Baguette dazu geplant hatten, denn sonst wäre sie zu dünn gewesen. Aber mit dem Weißbrot ließ sie sich gut tunken und es schmeckte. Dazu gab es noch einen Salat aus verschiedenen Blattsalaten und Tomaten. Dickes Lob, auch von den Gästen! Liebe Grüße!

22.05.2005 23:01
Antworten