Backen
Kuchen
Ernährungskonzepte

Rezept speichern  Speichern

Gesunde Brownies – glutenfrei, zuckerfrei

Brownies mit schwarzen Bohnen

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 107 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.03.2016



Zutaten

für
1 Dose Bohnen, schwarze, Abtropfgewicht 250 g *
2 Ei(er)
5 Dattel(n) (Medjool-Datteln), entsteint **
50 g Kakaopulver
80 ml Ahornsirup
1 TL Vanilleextrakt
½ TL Natron
1 Prise(n) Salz
120 g Butter
80 g Pekannüsse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
*Man verwendet entweder 250 g Bohnen (abgetropft) aus der Dose) oder 100 g getrocknete Bohnen, die über Nacht eingeweicht und dann gekocht werden.
** Man verwendet entweder Medjool-Datteln , oder normale Datteln und diese vorab ca. 20 Minuten in warmem Wasser eingeweicht.

Den Backofen auf 170°C Umluft (190°C Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine rechteckige Backform von ca. 21 x 24 cm mit Backpapier auslegen oder einfetten.

Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Abgetropfte Bohnen, Eier, Datteln, Kakaopulver, Ahornsirup, Vanilleextrakt, Natron und Salz in der Küchenmaschine zerkleinern und dann glatt pürieren. Anschließend die flüssige Butter bei laufender Maschine eingießen.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche durch sanftes Klopfen der Form glätten. Die Pekannüsse grob hacken und auf der Oberfläche der Brownies verteilen.

Die Brownies auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen, bis das Gebäck fest und die Oberfläche leicht rissig geworden ist. Die Brownies herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Bräunt die Oberfläche der Brownies zu schnell, die Backform nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie bedecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lasagneofen

Schmecken sehr gut. Gibt es eine Möglichkeit die Butter mit etwas fettfreiem zu ersetzen?

04.05.2020 08:21
Antworten
MaxiStub

Vorneweg: Die Brownies waren super lecker! Ich habe lediglich etwas weniger Sirup verwendet und etwas weniger als die Hälfte der Butter durch Kokosöl ersetzt. Zudem musste ich schwarze Bohnen in Chili-Sauce verwenden, da ich keine 'normalen' schwarzen Bohnen zur Hand hatte. Es sollte sich zeigen, dass gerade dies besonders lecker war, wenn man Chili gerne mag, denn trotz Abtropfen und Abspülen der Bohnen war eine leichte Chilinote in den Brownies spürbar, die perfekt mit der Schokolade harmoniert hat! Danke für das tolle Rezept, 5*!

02.05.2020 23:14
Antworten
Rice09

Sehr sehr lecker. Luftig, leicht, mega schokoladig. Endlich ein Brownie-Rezept ohne (Tafel)Schokolade. Die hab ich nämlich nie im Haus. Ich habe nur anstatt Butter Kokosöl genommen. Passt perfekt. Und anstelle von Ahornsirup Honig. Ich hab leider nicht so ein kleines Blech, darum hab ich den Teig einfach in ein Muffinbackblech getan. Die Menge passte genau. Super! 👍🏻

01.05.2020 12:20
Antworten
cbackt

Das Rezept klingt so super bzw. die Bilder sehen so lecker saftig aus. Nur leider vertrage ich keine Bohnen, die ja quasi die Hauptzutat sind ;) Weiß jemand zufällig, ob man sie z.B. mit Süßkartoffeln, Möhren, Zucchini oder anderem Gemüse ersetzen könnte?

16.04.2020 00:25
Antworten
christina_bosbach

Mit Zucchini sollte das auf jeden Fall gehen, habe schon mal Kuchen Rezepte mit Zucchini gesehen.

03.05.2020 18:38
Antworten
RedCougar

Zuckerfrei in der Überschrift ist aber nicht korrekt. Kakao, Sirup & Co. ist alles Zucker ... nicht nur weißer Kristallzucker ist als Zucker zu bezeichnen.

18.03.2016 16:49
Antworten
Fantzasygirl

Sirup, OK. (Back)Kakao hat meines Wissens nach aber keinen (zugesetzten) Zucker?!

09.01.2017 13:28
Antworten
EsTeBli

Schwarze Bohnen? Sind vermutlich eben nicht die roten... Wo krieg ich sowas? Find das Rezept sehr interessant!

18.03.2016 14:05
Antworten
MrsFlury

Die gibt es in grösseren Supermärkten als Konservendosen oder teilweise auch getrocknet. Konservendosen sind jedoch praktischer für das Rezept. LG Doris

02.09.2016 17:47
Antworten
KüchenKick

Ich kaufe die schwarzen Bohnen bei dm, da kein größerer Supermarkt in meiner Nähe ist. Das Rezept ist übrigends fantastisch! Meine Gäste glauben mir immer kaum, wenn ich ihnen von den Bohnen erzähle.

01.03.2019 09:57
Antworten