Kartoffel-Kohlrabiauflauf mit Pesto


Rezept speichern  Speichern

Einfach und variabel

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 25.03.2016 713 kcal



Zutaten

für
½ kg Kartoffel(n)
2 Kohlrabi
100 g Salami
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
15 g Butter
20 g Mehl
½ Liter Milch
1 EL Pesto
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
713
Eiweiß
28,72 g
Fett
38,33 g
Kohlenhydr.
61,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst die Kartoffeln und den Kohlrabi waschen, schälen und würfeln.
Die Kartoffeln in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen, dann den Kohlrabi hinzugeben und weitere 5 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und kleinhacken, die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen und den Knoblauch hinzugeben. Kurz anrösten lassen, dann mit einem Schneebesen das Mehl einrühren und sofort mit der Milch ablöschen. Pesto einrühren sowie Frühlingszwiebeln und Salami hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Kartoffeln und Kohlrabi in eine feuerfeste Form füllen, Sauce darübergeben und bei 180 °C im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Dazu schmeckt ein frischer, grüner Salat.

Lässt man die Salami weg, schmeckt es auch lecker vegetarisch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Harzdame

Hallo! Dein Rezept diente mir heute als Anleitung. Habe Schmand mit Milch gemischt und statt Salami etwas Kochschinken angebraten. Hat uns gut geschmeckt und ist variabel. Liebe Grüße! Harzdame

18.04.2021 15:41
Antworten
eckarrol

Schönes Rezept. Ich habe noch eine Lage in Butter gedünstete Zwiebeln untergemischt. war auch lecker

20.10.2019 20:01
Antworten
Aligator123456789

Lecker ! Ich hab noch 2 EL Schmelzkäse und gebratene Schinkenwürfel in die Sauce gerührt.

11.07.2016 22:12
Antworten
würzzwerg

Ich habe heute diese leckere Rezept ausprobiert und bin begeistert. Einfach zu kochen, wenige Zutaten, tolles Ergebnis. Salami hab ich weggelassen. Pesto war leider auch nicht vorrätig. Ich habe dafür Bruschettagewürz genommen. Und in die soße kam noch etwas Käse. Wird's mit Sicherheit öfter geben. Danke für das Rezept.

05.07.2016 13:22
Antworten