Eierpfannkuchen aus Kokosmehl und Mandelmehl


Rezept speichern  Speichern

low carb, mit beigefügtem Weizengluten

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 25.03.2016



Zutaten

für
2 Ei(er)
2 EL Kokosmehl
1 EL Mandelmehl
1 TL, gestr. Gluten
½ TL Flohsamenschalen, gemahlen
1 TL Süßstoff, 1:1
¼ TL Zucker, damit sich der Körper nicht ganz veräppelt fühlt
1 Prise(n) Vanillepulver
1 Schuss Mineralwasser, damit der Teig dickflüssig, aber nicht klumpig wird
¼ TL, gestr. Weinsteinbackpulver
3 TL Quark 40 %
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Alles, bis auf das Weinsteinbackpulver, zusammen rühren, etwas Mineralwasser zugeben. Die Konsistenz sollte nicht zu dünnflüssig sein. Bitte mit der Wassermenge langsam herantasten.

Den Teig ca. 5 Minuten stehen lassen, bis die Pfanne auf Stufe 4 (also gemäßigte Hitze) heiß ist, dann ein bisschen Fett in die Pfanne geben.

Bevor der Teig zu Pfannkuchen gebraten wird, wird nun das Weinsteinbackpulver zugegeben. 1 gestrichener ¼ Teel. Weinsteinbackpulver in den Teig rühren und dann direkt den Teig portionsweise in die Pfanne geben.

Evtl. Herdplatte auf Stufe 3 herunterstellen. Das Teig-Gemisch neigt sehr schnell zum Anbrennen und braucht daher gemäßigte Hitze und viel Zeit.

Nach 5 Minuten mit einem flachen Pfannenheber mal antesten, ob der Pfannkuchen schon soweit fest ist, dass er wendewillig sein könnte. Erst wenden, wenn dies der Fall erscheint. Die andere Seite ebenfalls 5 Minuten braten.

Dazu evtl. Früchte in dünnen Scheiben als Beilage.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ela0567

Dankeschön für die schnelle Antwort :-) Dann werde ich auch selbst mischen V Schote mit LC konformen Xucker :-)

26.01.2018 14:42
Antworten
Körnervogel

Hallo ela0567 Sorry, ich sollte so früh Morgends vielleicht erst mal die Augen richtig aufmachen. Ebenso das eigene Rezept noch mal vorher durchlesen. Bevor ich Antworte. ;-) Bei der Priese Vanillepulver handelt es sich um echtes Vanillepulver. Also ausgeschabte Vanille. Somit also kein Vanillezucker. Ich habe zwei verschiedene Gläser mit Vanille. (Ob nun eine Priese Vanille oder echter Vanillezucker verwendet wird, dürfte aber für das Rezept nicht unbedingt auschlaggebend sein).

26.01.2018 06:46
Antworten
Körnervogel

Hallo ela0567 Ich verwende selbst gemachtes Vanillezucker. Aus reinem Vanillepulver und Puderzucker gemischt. Würde wenn es aber gekauft wird, echtes Vanillezucker nehmen. Kein nicht Vanilinzucker. (Ist aber sicher eine reine Geschmackssache).

26.01.2018 06:36
Antworten
ela0567

Hallo, welches Vanille Pulver nimmst du ?

25.01.2018 11:46
Antworten
Körnervogel

Das freut mich sehr ihr Beiden, das es gut geklappt hat. Der Austausch mit Lupinienmehl ist sicherlich auch eine leckere Variante. Das Einzigste was dieses Rezept halt braucht, ist viel Geduld (die der Teig in der Pfannen benötigt) und sehr mäßige Hitze. Liebe Grüße

12.12.2016 08:19
Antworten
Sups

Tolles Rezept, habe nur das Mandelmehl mit Lupinienmehl ersetzt und auf niedriger Stufe in der Pfanne mit Deckel den Pfannkuchen herausgebacken. Ist nicht angebrannt und hat wunderbar geschmeckt !!!

11.12.2016 09:10
Antworten
pauli64

Heute probiert. Braucht wirklich lange, hat aber sehr gut geschmeckt!

21.07.2016 22:17
Antworten
Chefkoch_Heidi

Die Prise Salz wurde ergänzt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

17.04.2016 14:49
Antworten
Körnervogel

Info: Leider habe ich noch "eine Prise Salz" vergessen im Rezept zu erwähnen. Die Süstoff/Zucker Menge ist extrem niedrig dosiert. Wer es gerne süss mag, sollte da noch etwas stärker erhöhen.

17.04.2016 09:41
Antworten