Backen
Dessert
Frucht
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronen-Mohn-Torte

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.03.2016



Zutaten

für
100 g Mohn
4 Zitrone(n), Bio
300 g Butter, zimmerwarm
1 Prise(n) Salz
250 g Zucker
6 m.-große Ei(er), Größe M
250 g Mehl
70 g Speisestärke
2 TL Backpulver
400 g Sahne
8 TL San-apart
250 g Joghurt, 3,5 % Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Den Mohn mahlen – dies funktioniert gut in einem Smoothiemaker, Blender oder im Thermomix (Hinweis: Im Video nicht zu sehen). Die Zitronen heiß abwaschen, trocknen und von drei Zitronen die Schale abreiben und den Saft auspressen.

Butter mit Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben und etwa 5 Minuten hellcremig aufschlagen. Wenn die Butter-Zucker-Masse deutlich heller geworden ist, werden die Eier einzeln zugegeben, d. h. ein Ei wird zugegeben, 30 Sekunden untergerührt, das zweite Ei zugegeben usw.

Anschließend wird der Zitronenschalenabrieb, knapp die Hälfte des ausgepressten Zitronensaftes, der gemahlene Mohn, sowie Mehl, Speisestärke und Backpulver zum Teig gegeben und kurz verrührt – solange, bis sich alles gleichmäßig miteinander verbunden hat.

Der Teig kommt nun in eine 24 oder 26 cm große Springform, die auf dem Boden mit Backpapier ausgekleidet ist, wird etwas glatt gestrichen und bei 175 °C Ober-/Unterhitze 40 bis 45 Minuten gebacken. Schaut aber nach 35 Minuten in den Ofen, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

Wenn nach der Stäbchenprobe nichts mehr am Stäbchen vom Teig kleben bleibt, ist er fertig und wird direkt mit dem restlichen Zitronensaft getränkt. Hierzu vorher einige Löcher mit einem Zahnstocher oder einem Schaschlikspieß in den heißen Kuchen pieken und den Zitronensaft darauf verteilen. Kuchen nun komplett auskühlen lassen.

Anschließend wird die Creme zubereitet. Die Sahne wird mit 4 TL von dem San-apart steif geschlagen und beiseitegestellt. Die letzte Zitrone abreiben und den Abrieb mit dem Joghurt und dem restlichen San-apart in einer weiteren Schüssel kurz miteinander verrühren und anschließend die Sahne unterheben.

Je nachdem, wie groß ihr den Kuchen gebacken habt, wird er ein- bis zweimal waagerecht geteilt und mit der Joghurtcreme gefüllt und verziert. Ich habe meinen zweimal geteilt, auf den ersten Boden ein Drittel der Creme verteilt, den zweiten Boden darauf gegeben, das zweite Drittel Creme darauf verteilt, den dritten Boden aufgelegt und mit dem letzten Drittel der Creme abgeschlossen.

Die Creme könnt ihr nun auf der Oberfläche verzieren, wie ihr es gerne mögt. Ich habe nur mit einem Löffelrücken der Oberfläche eine etwas wellige Struktur gegeben. Für einige Stunden muss die Torte nun noch einmal kaltgestellt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnnEssrup

Hallo, Dies wurde dieses Jahr die Muttertagstorte Lecker frisch und so gar noch besser den nächsten Tag. Danke für das Rezept. Foto wird hochgeladen. Gruß Ann

12.05.2019 13:29
Antworten
Caröchen

Mir hat die Zitronencreme nicht so zugesagt. Bei allen anderen kam die Torte aber super an :)

16.01.2019 08:31
Antworten
Ikz67

Oh, ich war noch nicht fertig. Das Verhältnis Boden und Sahne ist genau richtig, sehr zitronig und saftig. Von mir fünf Sterne. LG......Weiter so

21.12.2016 07:59
Antworten
Ikz67

Hallo, ich habe deine Torte, anlässlich zum Geburtstag meines Mannes, gebacken und sie kam gut an. Mir persönlich hat sie sehr gut geschmeckt, da ich nicht so gerne mächtige Sahnetorten esse.

21.12.2016 07:56
Antworten
BieneEmsland

So, nun habe ich sie ausprobiert und bin total begeistert! Herrlich lecker zitronig! Bei der Creme habe ich etwas abgewandelt: 600 ml Sahne, 450 g Joghurt und 2 Paradiescreme Zitrone und den Abrieb einer Zitrone. Den Boden habe ich nur einmal durchgeschnitten. Als Deko habe ich ganz dünne halbierte Zitronenscheiben und gezuckerte Fruchtgummis von Ha..bo genommen. Die wird auf jeden Fall öfter gebacken. Aber 30 Minuten Arbeitszeit muss man schon rechnen. 5***** von mir und ein Foto natürlich. LG BieneEmsland

26.06.2016 18:24
Antworten
BieneEmsland

Hallo Nicole, kommen wirklich 12 Eier in den Teig??? 6 würde ich ja noch verkraften. Ich würde das Rezept gerne ausdrucken, aber mir fehtl ein Bild, damit ich es dann auch in meiner Sammlung wiederfinden kann und nicht überblättere. Ansonsten hört sich alles lecker an, Zitronencreme finde ich super lecker. LG BieneEmsland

07.05.2016 18:15
Antworten
Pohli

Hallo BieneEmsland, ich bin zwar nicht Nicole aber trotzdem ziemlich sicher, dass sowohl die Eier als auch der Zucker doppelt aufgelistet sind. Im Video zum Rezept kommen nur 1x 6 Eier und nur 1x 250g Zucker vor! LG, Pohli

21.06.2016 16:35
Antworten
Chefkoch_Heidi

Die doppelten Eier und Zucker wurden entfernt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

21.06.2016 17:15
Antworten
4885

da mein Mann gerne süßes mit Zitrone oder Mohn isst habe ich am WE diese leckere Zitronen-Mohntorte für ihn gebacken. Er war total begeistert und auch ich habe 2 Stücke von der leckeren Torte gegessen obwohl ich sonst kein großer Kuchenesser bin. Die Torte ist nicht zu süß der Boden mit dem Mohn, der frischen Zitrone und der leckeren Joghurt-Sahnecreme und angenehm zitronig ist ein tolles Geschmackserlebnis Deine Torte werde und muss ich jetzt öfter backen Danke für das tolle Rezept und die ausführliche Videoanleitung. Dafür gibts von mir 5*****

18.04.2016 23:43
Antworten
nicoleszuckerwerk-chefkoch

Vielen lieben Dank :***

20.04.2016 21:43
Antworten